Mist

Aus indiepedia.de
Wechseln zu: Navigation, Suche

Mist gingen 2002 aus der 1996 gegründeten Amsterdamer Band Miss Universe hervor.

Genre

Indie Pop

Line-Up


Bandgeschichte

Girlfriend Misery wurden 1992 gegründet. 1996 wurde die Band in Miss Universe umbenannt, 2002 dann aufgrund von Rechtstreitigkeiten des amerikanischen "Miss Universe"-Konzerns in Mist. Das quasi-Debüt We Should Have Been Stars erhält einige recht gute Kritiken in Spanien und den Niederlanden. Die Besetzung am Bass wechselt 2003 und 2004 kommt Arthur ten Cate als fünftes Bandmitglied dazu. Nach etlichen Touren, unter anderem durch Chile und Argentinien, veröffentlichen Mist 2005 ihr zweites Album Bye Bye. Im September 2006 wird das Projekt eines Online-Albums gestartet, bei welchem jeden Monat ein Track kostenlos downloadbar ist, bis das Album im September 2007 komplettiert ist.

Kollaborationen

Diskographie

Singles/EPs

Kompilationsbeiträge

Referenzbands

Tellaro, Belasco, Pendleton, The Sad Riders, Miles, Hood

Coverversionen

Mist covern...

Videoclips

Weblinks