Massive Attack – Mezzanine

Aus indiepedia.de
(Weitergeleitet von Mezzanine)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Mezzanine
Massive Attack
Veröffentlicht: 27. April 1998
Label & Vertrieb: Circa, EMI
Albumlänge: 63:29 Min
Produziert von: Massive Attack, Neil Davidge
Genre: Trip Hop
Formate: CD, 2LP
Singles: Risingson
Teardrop
Angel
Inertia Creeps
Chronologie

1994 Protection

Mezzanine

2003 100th Window

Andere:
1995 No Protection

Mezzanine ist das dritte Studioalbum der englischen Trip Hop Band Massive Attack.

Zum Album

Eine düsterere Stimmung als auf den Vorgängern und der Einsatz von Gitarren zeichnet dieses Album aus. Andrew "Mushroom" Vowles verließ nach dieser Veröffentlichung die Band, offiziell wegen kreativer Differenzen.

Einige Zeit vor der offiziellen Veröffentlichung wurde es auf der Homepage der Band zum kostenlosen Download angeboten.

Viele Songs dieses Albums tauchten in den folgenden Jahren im Fernsehen und im Kino wieder auf.

Das Artwork stammt, wie beim Nachfolger 100th Window und dem Best-Of-Album Collected vom Fotografen Nick Knight.

Line-Up

  • Robert "3D" del Naja,
  • Grant "Daddy G" Marshall
  • Andrew "Mushroom" Vowles

Gäste

Tracklisting

Seite A

  • 1. Angel (6:18)
  • 2. Risingson (4:58)
  • 3. Teardrop (5:29)

Seite B

  • 4. Inertia Creeps (5:56)
  • 5. Exchange (4:11)
  • 6. Dissolved Girl (6:07)

Seite C

  • 7. Man Next Door (5:55)
  • 8. Black Milk (6:20)
  • 9. Mezzanine (5:54)

Seite D

  • 10. Group Four (8:13)
  • 11. (Exchange) (4:14)

Zu den Songs

Angel

Singleauskopplung vom 26. Januar 1998
B-Seite:

  1. Angel (Remixed By Damon Albarn And Graham Coxon Of Blur)
  2. Group Four (Remixed By The Mad Professor)

Coverversionen:

Der Song ist bei folgenden Filmen zu hören:

  • 1998: Pi
  • 1999: Wonderland, Go, und Best Laid Plans
  • 2000: Snatch
  • 2001: Antitrust
  • 2004: Flight of the Phoenix
  • 2005: Stay
  • 2006: Firewall

Webung:

  • Adidas Werbespot in 1997 mit David Beckham, Zinedine Zidane, Alessandro Del Piero and Patrick Kluivert

Risingson

Erste Singleauskopplung aus dem Jahr 1997
B-Seite:

  1. Superpredators (The Mad Professor Remix)
  2. Risingson (The Underdog Remix)
  3. Risingson (Otherside)

Teardrop

Singleauskopplung vom 21. April 1998, dessen Video (Regie:Walter Stern) große Aufmerksamkeit erlangte. Zu einem Beat, der das Tempo eines Herzschlags hat, ist ein animierter Fötus im Mutterleib zu sehen, der zum Text Lippensynchron singt.
B-Seite:

  1. Euro Zero Zero
  2. Teardrop (Scream Team remix)
  3. Teardrop (Mad Professor Mazaruni instrumental mix)

Inertia Creeps

Singleauskopplung vom 21. September 1998
B-Seite:

  1. Reflection
  2. Inertia Creeps (Manic Street Preachers Version)

Exchange

Sample von einer Coverversion des Songs Summer in the City von Quincy Jones

Charts

Jahr Titel Charts
D UK US A CH S F NOR FIN NZ
1998 Mezzanine 6
1
60 3 6 4 3 2 4 5
Singles
1997 Risingson - 11 - - - 17 - 20 13 -
1998 Teardrop 52 10 - - - - - - - -
1998 Angel - 30 - - - - - - - -


Jahrescharts

Jahr Titel Kritiker Charts Leser Charts
NME Spex Musikexpress Les Inrocks Spex Musikexpress Rolling Stone Visions Les Inrocks
1998 Mezzanine
5
31
17
4
13 5 2 8 1
Singles
1998 Teardrop
22
-
-
-
8 3
1
8 -

All-Time-Charts

Trivia

„Mezzanine“ erhielt 1999 eine goldene Schallplatte in Deutschland.

Weblinks