Martin Schmitt

Aus indiepedia.de
Wechseln zu: Navigation, Suche

Martin Schmitt wurde 1978 geboren. Er ist ein deutscher Musikproduzent und Musiker.

Produzent

2004 gründete er das Tonstudio Toninfusion in Ulm. Als Musikproduzent hat Martin Schmitt zahlreiche Produktionen aus verschiedenen Genres realisiert. Viele Produktionen tragen auch seine Handschrift als Mix-Engineer, Studiomusiker, Arrangeur und Songwriter.

Zu seinen Künstlern gehören unter anderem:

Albertinum Girls, Akzente, Arcane, Bodenlos und Kirschenrot, Brassmaniacs, Cardiac, Carla Graf, Catch A Blue Kangaroo, Caustic, Chaosreign, Dan The Storyteller, Dead Millionaire, Deep Frying Pan, Die gekrönten Affen, Dionysos Hörbuch, Dreitakter, Ebeni Records, El Torolito, FleshCrawl, Friend Of Mine, Fugitive Dancer, Gravity Ensemble, Havok, Jeffrey, Joe Martin, Karl Anneser, Kristian Beck, Mädchen Lieben Pferde, Mellow Marmot, Mike Van Hyke, Musical Babel, My Restless .45, Perfection Boys, Red Iris, Slartibartfass, Slaters, Torment Tool, Unbrauchbar, Union Hills

Ausbildung

Von 1999 bis 2002 besuchte Martin Schmitt das Liverpool Institute for Perfoming Arts (LIPA), welches von Ex-Beatle Paul McCartney gegründet wurde. Während des Studiums arbeitete er mit Künstlern aus aller Welt zusammen, unter anderem mit Mercedes Ferrer (Spain Tour 2001 und dem Guitar Festival of Great Britain).

Musiker

Seit seinem achten Lebensjahr spielt Martin Schmitt Gitarre. Bereits im Alter von 14 Jahren veröffentlichte er sein erstes Album mit der Band "Die kranken Schwestern". Während des Musikstudiums erlernte er weitere Instrumente wie Schlagzeug und Klavier.

Als Studiomusiker ist Martin Schmitt bei vielen Produktionen vertreten. Beispiele hierfür sind unter anderem:

Fleshcrawl - Nothing But Flesh Remains (Gitarrensolo)
Kristian Beck - So schön wie damals (Gitarre)
Perfection Boys - Quadrilogy Of Change (Gitarre)
Bodenlos und Kirschenrot (Gitarre)
Dreitakter (Gitarre, Schlagzeug)

Weitere Tätigkeiten

Seit 2005 hat Martin Schmitt einen Lehrauftrag an der Hochschule Ulm in den Fächern Medientechnik (Audio) und Audio Workshop.

Ende 2008 entstand unter der Leitung von Martin Schmitt der digitale Musikvertrieb Music Injector, der bereits über 20 Veröffentlichungen aufweist.

Weblinks