Mark Pickerel

Aus indiepedia.de
Wechseln zu: Navigation, Suche
Mark Pickerel
Mark Pickerel mit den Praying Hands in Seattle 2007
Mark Pickerel mit den Praying Hands in Seattle 2007
Herkunft: Ellensburg, Washington, USA
Geboren: 1967
Aktiver Zeitraum: seit 1985
Genres: Grunge
Psychedelic Rock
Alternative Rock
Alt.Country
Instrumente: Schlagzeug, Gesang, Gitarre
Labels: Up Records
Bloodshot Records
Homepage: MarkPickerel.com
Bands:
Screaming Trees
Truly
The Dark Fantastic
Mark Pickerel and His Praying Hands

Mark Pickerel ist ein Musiker aus Seattle, der als Schlagzeuger von den Screaming Trees und Truly bekannt wurde und mit seiner eigenen Band "Mark Pickerel and His Praying Hands" auch als Sänger und Gitarrist Musik macht.

Biographie

Mark Pickerel gehörte zu den Gründungsmitgliedern der wegbereitenden, aber unterbewerteten Psychedelic-Grunger Screaming Trees, die er 1985 noch zu High-School-Zeiten gemeinsam mit Mark Lanegan, Gary Lee Conner und Van Conner ins Leben rief. Pickerel spielte auf der Debüt-EP sowie den ersten fünf Alben der Band Schlagzeug, verließ die Screaming Trees jedoch 1991 nach den Aufnahmen für "Uncle Anaesthesia", nachdem die Gruppe einen Majorvertrag unterzeichnet hatte.[1] In dieser Zeit spielte der Musiker auch eine Jam-Session mit den Nirvana-Mitgliedern Kurt Cobain und Krist Novoselic, aus der später der "Nevermind"-Track Lithium sowie das von der Unplugged-Sendung bekannte Leadbelly-Cover Where Did You Sleep Last Night hervorgehen sollten.[2] Bereits 1989 hatte Pickerel zwei Leadbelly-Covers mit Nirvana aufgenommen, die später auf deren "With the Lights Out"-Box-Set veröffentlicht wurden; Mark Lanegan unterstützte er später auch auf dessen Soloalben "Whiskey for the Holy Ghost" und "I'll Take Care of You".

Noch vor dem endgültigen Ausstieg aus den Screaming Trees traf Mark Pickerel 1989, seinerzeit auch in der Verkaufsabteilung des Sub Pop-Labels tätig, auf den ehemaligen Storybook Krooks-Musiker Robert Roth, der Mitstreiter und organisatorische Hilfe für sein neues Musikprojekt suchte. Pickerel vermittelte den Kontakt zu Sub Pop und spielte mit Roth auch erste Demos ein, die unter dem Namen Truly firmierten.[1] Da noch ein Bassist benötigt wurde, erinnerte sich Pickerel seiner alten Bekanntschaft zu Soundgarden-Bassist Hiro Yamamoto, der seine ursprüngliche Band ebenfalls verlassen hatte, sich den embryonalen Truly jedoch schließlich anschloss. Deren Platten wurden zwar von der Kritik geschätzt, konnten sich kommerziell jedoch nicht durchsetzen, so dass Truly nach Yamamotos Ausstieg 1999 schließlich mehr oder weniger auf Eis gelegt wurden.

Seitdem hat Mark Pickerel mit verschiedenen anderen Bands und Künstlern aus dem Indierock- und Alt.Country-Bereich zusammengearbeitet, darunter bei den Soloaufnahmen von Brandi Carlile (Ex-Dickless) und Neko Case (The New Pornographers). Noch zu Truly-Zeiten hatte Pickerel mit dem Schreiben von Solomaterial begonnen, das nach dem voräufigen Aus der Band dann zu seiner neuen Hauptbeschäftigung wurde. Unter dem Namen The Dark Fantastic wurde daraus 1997 mit dem Gitarristen Jesse Roberts und Bassist Mike Elkins eine richtige Band, die 1999 und 2001 zwei zwischen melodiöser Psychedelia und Country-esken Tönen gelagerte Alben produzierte.[3] Die aktuelle Band des umtriebigen Musikers sind Mark Pickerel and His Praying Hands, die 2006 mit "Snake in the Radio" ihr Debütalbum veröffentlichten, welches ebenfalls stark Alt.Country-beeinflusst daherkam. Auf ihm wurde Pickerel unter anderem von Steve Fisk, Jim Sangster (u.a. Young Fresh Fellows) und Neko Case unterstützt. 2004 half er zudem seinem alten Truly-Kollegen Robert Roth beim Einspielen von dessen Solodebüt "Somehow, Somewhere...".

Seit 2005 sind schließlich auch Truly wieder in Originalbesetzung aktiv, und Pickerel spielte bei den 2008 absolvierten Liveauftritten der Band wieder das Schlagzeug. Im selben Jahr erschien auch Pickerels zweites Album mit den Praying Hands namens "Cody's Dream", das wieder mit einer Anzahl Gastmusiker eingespielt und live präsentiert wurde.

Solo-Diskographie

mit The Dark Fantastic
mit Mark Pickerel and His Praying Hands

Kollaborationen

Trivia

  • Mark Pickerel betreibt einen Plattenladen namens "Rodeo Records" in Ellensburg.[1]
  • Laut Pickerel kam der Kontakt zwischen Soundgarden und ihrem seinerzeit neuen Label SST dadurch zustande, dass Pickerel 1987 ein Tape mit einem Soundgarden-Konzert in Ellensburg an SST-Chef Greg Ginn sandte, der darauf auf die Band zutrat.[1]

Referenzbands

Weblinks

Quellen

  1. 1,0 1,1 1,2 1,3 Interview mit dem City Revolt Magazine, August 1995 [1] Referenzfehler: Ungültiges <ref>-Tag. Der Name „City“ wurde mehrere Male mit einem unterschiedlichen Inhalt definiert. Referenzfehler: Ungültiges <ref>-Tag. Der Name „City“ wurde mehrere Male mit einem unterschiedlichen Inhalt definiert. Referenzfehler: Ungültiges <ref>-Tag. Der Name „City“ wurde mehrere Male mit einem unterschiedlichen Inhalt definiert.
  2. Bandbio auf der Truly-Homepage [2]
  3. The Dark Fantastic bei Allmusic [3]