Le Tigre

Aus indiepedia.de
Wechseln zu: Navigation, Suche

Genre

  • Riot Grrrl
  • Die Musik von Le Tigre ist eine Mixtur aus Elementen von Punk und Elektronischer Musik. Die Texte transportieren meist feministische, queere oder allgemein politische Ansichten.

Line-Up

Bandgeschichte

Urspünglich war Le Tigre als Live-Begleitband für das Kathleen Hannas Soloprojekt Julie Ruin angedacht, 1998 etschlossen sich Kathleen Hanna (Ex-Frontfrau der Riot Grrrl-Band Bikini Kill), Videofilmerin Sadie Bennings und DIY-Fanzine-Schreiberin Johanna Fateman aber, ein eigenständiges Projekt daraus zu machen.

1999 erschien das erste, selbstbetitelte Album auf Mr. Lady Records, das die Nummern Deceptatcion und Hot Topic beinhaltet, wo Künstlerinnen und Aktivistinnen wie Vivienne Dick, The Butchies, Gayatri Chakravorty Spivak, Gertrude Stein, Leslie Feinsberg, Angela Davis, Sleater-Kinney, Yoko Ono, Marlon Riggs, Billie Jean King, Hanin Elias, und Nina Simone Tribut gezollt wird. Nach der Veröffentlichung der EP From the Desk of Mr. Lady verließ Sadie Benning die Band, um an ihrer Filmkarriere weiterzuarbeiten, an ihre Stelle trat JD Samson.

Nach dem Erfolg der ersten beiden Alben wechselten Le Tigre zum Major-Label Universal Music, wo sie das Album This Island herausbrachten.

Diskographie

Alben

Singles/EPs

Charts

Jahr Titel Charts
D US US Independent UK A CH S F NOR FIN NZ
2001 Feminist Sweepstakes - - 43 - - - - - - - -
2004 This Island - 130 - - - - - - - - -
Singles
2005 Tko - - - 50 - - - - - - -
2005 After Dark - - - 63 - - - - - - -

Jahrescharts

Jahr Titel Kritiker Charts Leser Charts
Spex Intro Spex
1999 Le Tigre
22
-
16
2001 Feminist Sweepstakes
47
-
-
2004 This Island
42
46
47
Singles
2004 I'm So Excited
-
17
-
2004 This Island
-
40
-

All-Time-Charts

Deceptacon (DFA Remix)

Kompilationsbeiträge

Trivia

JD Samson veröffentlicht zu Weihnachten 2006 einen "Lesbian Utopia Calendar 2006" über die Band Homepage der Band.


Referenzbands

Coverversionen

Le Tigre covern...

MP3s

New Kicks

Weblinks

Homepage