Katortz – Geht's jetzt los?

Aus indiepedia.de
Wechseln zu: Navigation, Suche
Geht's jetzt los?
Katortz
Veröffentlicht: 20. November 2013
Label & Vertrieb: Nota Falsa
Albumlänge: 55 Min.
Produziert von: Katortz
Genre: Alternative Rock
Formate: LP(+CD), MP3
Chronologie

2012Wir haben alles gesehen

Geht's jetzt los?

2018Zauberkabine

Andere:
2016kava


"Geht's jetzt los?" ist das zweite Album der Kölner/Aachener Psychedelic-Deutschrockband Katortz. Es wurde im Frühjahr 2013 aufgenommen und erschien im Herbst des Jahres auf Nota Falsa.

Zum Album

Die drei Musiker aus dem tiefen Westen der Bundesrepublik (Aachen bzw. Köln) Toshi Trebess (Gitarre, Gesang), Karsten Nordhausen (Bass, Gesang) und Stefan Schwartz (Schlagzeug) hatten nach jahrzehntelanger Erfahrung in anderen Ensembles zwischen Psychedelic, Stonerrock und klassischem Deutschrock ihren gemeinsamen Vorlieben erstmals mit dem Album "Wir haben alles gesehen" auf Tonträger gebannt, das im Jahr 2012 erschienen war. Recht bald nachdem sich herausgestellt hatte, dass das Trio mit eigenem Material sowohl live als auch im Studio bestens harmonierte, wurde der zweite Longplayer in Angriff genommen. Das Songwriting wurde nun maßgeblich von Sänger und Gitarrist Trebess verantwortet und bot auf dem letztlich mit "Geht's jetzt los?" betitelten Album nicht nur die bewährten Einflüsse aus psychedelischem Grooverock der Marke Queens of the Stone Age oder Them Crooked Vultures wie im Opener Irgendwas ist immer, All meine Freunde und ich oder Die klare Version, sondern experimentierte nun auch in eingängigere Sphären. Die minimalistische Videoauskopplung Erwarte ich im Allgemeinen zuviel schnupperte dabei in Richtung Muse oder Coldplay, während der Titeltrack – zu dem ebenfalls ein Video auf dem Sportplatz gedreht wurde; derselben Session entstammte auch das Albumcover – oder Ich zahle später den hüpfenden Powerpop von The Police in Erinnerung riefen. Sanftere Akzente wurden im ersten Teil von etwa Auf leisen Sohlen gesetzt (ehe das Stück gegen Ende in den Katortz-typischen harten Groove kippt), während der über zehn Minuten lange Schlusstitel Lethargie in psychedelisch-psychotische Untiefen abtaucht.

Die Texte drehten sich erneut um Konflikte des modernen Menschen mit seiner Umwelt, ob in den ständigen Alltagsbeschwerden des Openers, des Anprangerns von Übervorsicht (Die klare Version, Auf leisen Sohlen) oder – wie auf dem Erstlingsalbum bei Uns hat es keiner gesagt oder Es ist ein Fehler aufgetreten – die Schattenseiten von Massenmedien, Internet und überzogener Selbstdarstellung (All meine Freunde und ich, Wir findens gut). Eine Ausnahme macht das erwähnte Lethargie, in dem sich Toshi Trebess auf ein konkretes zerstörtes Vertrauensverhältnis zu einem anderen Menschen bezieht.

Geht's jetzt los? erschien auf Schallplatte (mit beigelegter CD) sowie auf den üblichen Downloadplattformen und wurde von einigen Livedates begleitet. Bis zum nächsten Katortz-Tonträger sollte es allerdings diesmal drei Jahre lang dauern, als das Trio mit "kava" eine 6-Track-EP veröffentlichte, die sich ihrem Titel gemäß den musikalischen Helden der Musiker widmete.

Line-Up

Tracklisting

  1. Irgendwas ist immer (4:27)
  2. Erwarte ich im Allgemeinen zuviel (3:30)
  3. Geht's jetzt los? (4:36)
  4. Die klare Version (4:57)
  5. Auf leisen Sohlen (5:27)
  6. Ich zahle später (4:43)
  7. Bis ich nicht mehr frier (6:44)
  8. All meine Freunde und ich (5:54)
  9. Wir finden's gut (4:28)
  10. Lethargie (10:33)

Weblinks