Juana Molina

Aus indiepedia.de
Wechseln zu: Navigation, Suche
Juana Molina
Juana Molina in San Diego, USA am 25. Oktober 2006
Juana Molina in San Diego, USA am 25. Oktober 2006
Herkunft: Buenos Aires, Argentinien
Geboren: 1962
Aktiver Zeitraum: seit 1996
Genres: Singer/Songwriter, Weltmusik, Electronica, Folk, Ambient
Instrumente: Gesang, Gitarre, Klavier
Labels: MCA Argentinien, Domino Records
Homepage: juanamolina.com

Juana Molina ist eine argentinische Musikerin und Schauspielerin.

Biographie

Molina wurde 1962 in Argentinien geboren, musste das Land im Alter von zwölf Jahren anlässlich des Militärputschs 1972 gemeinsam mit ihrer Familie verlassen. Es zog die Familie nach Paris, wo sie sechs Jahre lang lebte, bevor sie 1980 nach Buenos Aires zurückkehrte.[1]

Einem abgebrochenem Studium folgte eine Karriere als Schauspielerin in komödiantischen Fernsehserien, die in der in ganz Südamerika erfolgreichen Serie "Juana y sus hermanas" gipfelt. Bis zur Veröffentlichung des 1996er Albums Rara machte Molina daher kaum durch ihre Musik von sich reden.

Im Jahr 2000 erscheint mit Segundo eine Nachfolgeplatte, auf der sich die Musikerin verstärkt elektronischer Klangmittel bedient. Es folgt ein Labelwechsel zu Domino Records, das die Platte 2003 ebenfalls in den USA herausbringt. Kurz darauf erscheint 2004 das dritte Album der Sängerin namens Tres Cosas, das von der Kritik positiv aufgenommen wird.

2006 erscheint nach längerer Tour mit Son ein deutlich von der Akustik-Gitarre dominiertes Album. Das fünfte Studioalbum der Argentinierin, Un Día, erscheint 2008 abermals zu sehr guten Kritiken.

Diskographie

Alben
Singles und EPs

Kollaborationen

Jahrescharts

Jahr Titel Kritiker Charts
Spex TMT Les Inrocks
2006 Son 5
2008 Un Día 41 16 17

Kompilationsbeiträge

  • 2005 "Insensible" auf KCRW Presents: Sounds Eclectico
  • 2005 "Sólo Su Voz" auf Semper Satago
  • 2005 "Salvese Quien Pueda" auf Soul Sauce

Referenzbands

MP3s

Quellen

  1. Interview mit dr LA Weekly vom 24. April 2004

Weblinks