Jolly Goods

Aus indiepedia.de
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Jolly Goods wurden im Jahr 2003 in Rimbach, Hessen gegründet.

Genre

Garage, Beat, Trash

Line-Up

  • Tanja Pippi (Gesang, Gitarre)
  • Angy (Drums, Gesang, Piano)

Bandgeschichte

Die Jolly Goods bestehen aus den beiden Schwestern Tanja Pippi und Angy. Seit 2007 stehen sie bei dem Berliner Plattenlabel Louisville Records unter Vertrag und haben dort am 23. November 2007 ihr Deütalbum „her.barium“ veröffentlicht.

Diskographie

Alben
  • 2007 her.barium (Louisville, CD/LP)
  • 2011 Walrus (Staatsakt, CD/LP)
Singles und CDRs

Jahrescharts

Jahr Titel Kritiker Charts
Spex
Singles
2011 Sad Side of the Tongue 27

Referenzkasten

  • Der Bandname der Jolly Goods ist inspiriert vom White Stripes-Song It's true that we love one another.
  • Der erste Track auf ihrem Debütalbum her.barium und häufiger Set Opener bei Livekonzerten der Jolly Goods ist ein Cover des The Jesus and Mary Chain-Songs Crackin' Up.

Videoclips

Trivia

  • Tanja Pippi hat ein Nebenprojekt namens Bible Club, zu deren Song I'm so tired ein Videoclip existiert: [1]

Weblinks