Jason Everman

Aus indiepedia.de
Wechseln zu: Navigation, Suche
Jason Everman
Herkunft: Seattle, Washington, USA
Geboren: 16. August 1967 (52 Jahre)
Aktiver Zeitraum: 19891994
Genres: Grunge, Metal, Crossover
Instrumente: Bass, Gitarre
Bands:
Nirvana (1989–1990)
Soundgarden (1990)
OLD (1991–1992)
Mindfunk (1992–1994)

Jason Everman war als kurzzeitiges Mitglied von u.a. Nirvana und Soundgarden um 1989/1990 Teil zweier der seinerzeit bedeutendsten Grungebands und danach unter anderem bei Mindfunk aktiv, verließ das Musikgeschäft Mitte der 1990er Jahre jedoch ganz.

Biographie

Der einstige Fischer Jason Everman spielte bei mehreren bekannten bis berühmten Alternative- und Grungebands der 1980er und 1990er Jahre, meist jedoch nur für kurze Zeit. So ist er beispielsweise als zweiter Gitarrist des Nirvana-Debütalbums "Bleach" von 1989 aufgeführt und ist auch auf dem Cover zu sehen, obwohl er nicht eine Note darauf spielte, da er erst eine Woche nach Abschluss der Aufnahmen der Band beitrat.[1] Außerdem sagte Kurt Cobain über den Musiker, dieser habe langsamen, heavy Grunge spielen wollen, während der Rest der Band Pop spielen wollte. Es gibt das Gerücht, dass er nur erwähnt wurde, damit er mit 606,17 US-Dollar die Aufnahme der Platte finanziere. Jason Everman verließ Nirvana nach einem letzten gemeinsamen Konzert im Juli 1990.[1]

Nach seinem Ausstieg bewarb Everman sich um die Nachfolge des Bassisten-Posten bei Soundgarden, da Hiro Yamamoto seine Band ebenfalls verlassen hatte, und spielte während der "Louder Than Love"-Tour von 1990 bei der Band. Studioaufnahmen mit Everman im Soundgarden-Lineup gibt es jedoch kaum; gesichert ist einzig sein Mitwirken an der Beatles-Coverversion Come Together, die u.a. als B-Seite auf der "Hands All Over"-Maxi und dem Japan-only-Release "Loudest Love" auftauchte. Nach Abschluss der Tour wurde Jason Everman aufgrund von persönlichen Differenzen gefeuert und durch Ben Shepherd ersetzt. (Shepherd hatte sich schon zuvor um den Posten am Soundgarden-Bass beworben, konnte die Songs jedoch nicht so gut spielen wie sein Konkurrent.)[1]

1991 spielte Jason Everman Bass auf dem Album "Lo Flux Tube" der Grindcore-Band OLD. Im folgenden Jahr trat er als Gitarrist der Crossover-Gruppe Mindfunk bei und nahm mit ihr 1993 das Album "Dropped" auf, verließ die Band dann 1994 jedoch ebenfalls, um dem Musikgeschäft endgültig den Rücken zu kehren. Er trat er dem US-Militär bei, um, wie er sagte, "den Krieger-Teil meiner Persönlichkeit zu entwickeln".[2] Er war von 1994 bis 2006 Soldat bei den Special Forces und unter anderem im Irak und Afghanistan im Einsatz. Danach studierte er Philosophie an der Columbia University in New York.[2]

Aufnahmen

mit Nirvana:

  • 1990 Do You Love Me? auf dem Kiss-Tribute-Album "Hard to Believe: A KISS Covers Compilation"
  • 2004 Dive (Demoversion, erschienen auf dem "With the Lights Out"-Box-Set)

mit Soundgarden:

mit OLD:

  • 1991 das Album "Lo Flux Tube"

mit Mindfunk:

  • 1993 das Album "Dropped"

Trivia

  • Auf dem 1995er Album "Empty Hands" der Crossover-Band Mind Over Four ist ein Foto von Jason Everman als fiktives Bandmitglied "Tackle Box" zu sehen. Everman, der mit MO4-Sänger Spike Xavier gut befreundet war, war zu dieser Zeit gerade in der Armeeausbildung und sah dementsprechend nicht gerade Rock'n'Roll-mäßig aus.[1]

Weblinks

Quellen

  1. 1,0 1,1 1,2 1,3 Sammlung von Zitaten über Jason Everman
  2. 2,0 2,1 Interview mit Jason Everman in "The New Yorker", 11. November 2008