Inner Struggle

Aus indiepedia.de
Wechseln zu: Navigation, Suche

Inner Strugle wurde im Jahr 2005 in Guben, Brandenburg/Deutschland, gegründet.

Genre

Melodic Deathmetal, Metalcore, Deathcore

Line-Up

  • Martin Radloff (Gitarre)
  • Felix "Flix" Stephan (Gitarre)
  • Tobias Bendin (Schlagzeug)
  • Marian W. (Bass)
  • Dustin Schmidt (Gesang)

Bandgeschichte

"Inner Struggle" wurde im November des Jahres 2005 gegründet. Auf den Gedanken, eine Band zu gründen, kamen Felix Kalske und Tobias Bendin. Die Band hieß anfangs noch "Disfigured Abnormity". Durch frühere musikalische Zusammenarbeit von Felix Kalske, Felix Stephan und Martin Radloff, die damals schon zu dritt in einer Band namens "Crawling Corpse" gespielt hatten, wurden beide in die Band als Gitarristen aufgenommen. Tobias Bendin hatte Dustin Schmidt in die Band aufgenommen, ohne jedoch ein eindeutiges Instrument für ihn festzulegen. Da Dustin Schmidt eigentlich Gitarrist war und kein dritter Gitarrist gebraucht wurde, setzte er sich hinter ein Keyboard, welches er ebenso beherrschte. Aber da der Band ein Bassspieler fehlte und sich kein weiterer fand, wurde Dustin Schmidt von den Keyboards an den Bass gestellt. Drei Songs schrieben die Band als "Disfigured Abnormity". Da aber der Bandname nicht zu den Lyrics des Sängers passte, wurde ein dafür geeigneterer Name gesucht. Man beschloss, die Band in "Inner Struggle" umzubenennen. Nach der Fertigstellung des Albums "Raped Angels" traten sie bei einer Homeparty auf. Wenig später folgten dann mehrere Konzerte in größerem Rahmen. Den bisher größten Erfolg erzielte die Band am 9. September 2006 in Forst beim "Forster Bandtreffen - Hart an der Grenze". Dort erzielten sie sich den 2. Platz. Ein weiterer Erfolg war die Annahme für das W.O.A. Metal Battle 2007. Aus ca. 450 Bewerbungen wurde die Bands für den Vorausscheid in Rathenow ausgewählt.

Im Januar 2007 haben Inner Struggle ihr erstes Album, Raped Angels, aufgenommen, jedoch nicht veröffentlicht. Inner Struggle entschied sich ihr erstes Debüt mit der AMENTIA-CD zu feiern, woran sie auch sogleich arbeiteten. Im September des Jahres 2007 nahmen sie im WAMB Studio in Eisenhüttenstadt unter der Anleitung von Enrico Wassilick die Instrumente auf und im Januar wurden die restlichen, dazugehörigen Vocals von Felix Kalske eingesungen. Die Veröffentlichung wurde bisher noch nicht bekannt gegeben, dennoch darf mit der Release der CD gegen Ende Februar/März zu rechnen sein. Während der Produktionsphase des AMENTIA Albums trennten sich die Band von Felix Kalske aufgrund bandinterner Zwistigkeiten. Vom Bass an den Gesang wechselte Dustin Schmidt und Marian W. wurde als zukünftiger Bassist der Band eingestellt.


Kollaborationen

  • Auf dem Raped Angels Album wurde mit Thomas Kunst, dem Chef von "FDR Recordz" zusammengearbeitet.
  • Die CD-Produktion des AMENTIA Albums wurde von Felix "Flix" Stephan geleitet und die darauf zu hörenden Songs sind ausschließlich von Inner Struggle selbstgeschrieben. Beim Coverdesigning wurde NTS-Design beauftragt. Die Studioproduktion leitete Enrico "Wassi" Wassilick.

Diskographie

Singles/EPs

  • X-Angels (Raped Angels (Live)-Singelauskopplung/ Sweatroom Records)


Referenzbands

Videoclips

  • 2006 "At night you will bleed" (Regie: Felix "Flix" Stephan)

Weblinks