Hyphy

Aus indiepedia.de
Wechseln zu: Navigation, Suche

Geschichte

Die Hyphy-Bewegung ist eine um 2004 in der Bay-Area von San Francisco in Kalifornien entstandene Spielart des Hip-Hop. Musikalisch lässt sie sich als eine Mischung aus Hip-Hop und Acid House beschreiben. Hyphy ist eng verknüpft mit dem 2002 vom Mac Dre veröffentlichten Song Thizzle Dance. In dem Song geht es um das Tanzen unter dem Einfluss der Droge Extasy. Nach der Ermordung des Rappers Mac Dre wurde aus Hyphy eine richtige Bewegung. Der Name Hyphy stammt von dem Rapper Keak da Sneak, der wegen seiner Hyperaktivität von seiner Großmutter früher Hyphy genannt wurde. Die Mischung aus Hyperaktivität und Freestyle, also „Tun, wozu man gerade Lust hat“, ist ein weiteres Merkmal der Hyphy-Bewegung. E-40 über die Bewegung: „Beim Hyphy geht es nicht nur um die Musik oder ums Tanzen. Dahinter steckt eine ganze Kultur, eine Lebensart, mit einem ganz eigenen Slang.“ Hyphy steht in seiner kalifornischen Lässigkeit im Kontrast zur Bling-Bling Attitude und dem Gangsta-Rap aus Los Angeles.

Wichtige Künstler

Weblinks