Hungry Hungry Ghost

Aus indiepedia.de
Hungry, Hungry Ghost
Herkunft: Berlin, Deutschland
Brooklyn, USA
Aktiver Zeitraum: seit 2006
Genres: post-indie transcendentalist punk
Labels: Widerheim (D)
Bull Moose Party (US)
Homepage: hungryhungryghost.com
Line-Up:
Alex Haager – viele Instrumente, Gesang
Sven Flesch – viele Instrumente
Sebastian Nehen – viele Instrumente
Elisabeth King – viele Instrumente (seit 2007)
Wagemann Pappe (Status unklar)
Thomas Mlynar – Schlagzeug (seit 2007, Status unklar)
Ehemalige Mitglieder:
Robert Kretzschmar – Schlagzeug (2006-2007)
Ella Blixt – Keyboard (2007)

Hungry, Hungry Ghost ist eine ein- bis sechsköpfige Band, ursprünglich aus Berlin, deren Mitglieder aber aus den USA, Großbritannien und/oder Deutschland kommen.

Inhaltsverzeichnis

Bandgeschichte

Die drei Hauptmitglieder der Band (Haager, Flesch und Nehen) wurden einander nach eigenen Behauptungen auf einer Hochzeit in Chicago von Wim Wenders vorgestellt.[1]

Hungry Hungry Ghost verbrachten ein Jahr im Studio und und nahmen dort Material für eine EP und ein Album auf. Die EP wurde als kostenloser Download ins Internet gestellt und das Album wurde Oktober 2007 durch ds kleinen Berliner Label Widerheim veröffentlicht. Nachdem zwei weitere Mitglieder gefunden waren, spielte die Band im August 2007 ihr erstes Konzert im Schokoladen in Berlin.

Ende 2008 ist das Projekt wieder nach Brooklyn in die Vereinigten Staaten gezogen.

Diskographie

Alben
EPs/Singles
  • 2007 Shingle Peelings (mp3-EP, widerheim)
  • 2009 Cycloptic Myopia (infinite best, 2009)
Kompilationen
  • 2008 The Magpie auf Mercedes-Benz Mixed Tape Music Magazine
  • 2008 Complimentary Maps auf Mamallapuram Mixtape 2008

Videoclips

Mp3s

Weblinks

  1. Konzertpromotext bei cometro.de
Meine Werkzeuge
Namensräume
Varianten
Aktionen
Navigation
Inhalt
Bilder
Werkzeuge