Hilfe Diskussion:Artikel/Unerwünscht

Aus indiepedia.de
Wechseln zu: Navigation, Suche

Labelcode

warum zum kuckuck muss das label einen labelcode haben?

ist das nicht etwas deutsch-bürokratisch?

was ist mit den vielen, vielen künstlern, die die gema ablehnen und von daher auch mit lcs nichts anfangen können?

was ist mit nichtdeutschen indie-labels, denen deutsche lcs am arsch vorbei gehen können?

diese einschränkung nimmt dieser seite viel ihrer potentiellen relevanz, denn wenn sich eh auf den mainstream beschränkt wird, dann bietet die wikipedia (v.a. die englische) schon seeeeeeeehr viel mehr information als diese seite, denn dort gibt es infos zu deutlich mehr bands, platten, labels, genres... ist die indiepedia am ende überflüssig???

-- Pinkapanza 18:20, 15. Jun 2006 (CEST)

Alles was es dazu zu sagen gibt, steht unter Indiealismus. Diese Regelung hat ihre berechtigten Gründe und da gleich mit einem Schlagwort wie "Mainstream" zu kommen, ist schlicht Quatsch. Für weiteres verweise ich auf den erwähnten Link und auf die Antwort zu deiner finalen Frage: Indiepedia.de:Über Indiepedia.de. -- Ishmaelbbc 18:26, 15. Jun 2006 (CEST)


Zu den vielen kleinen Bands: Es hat auch schon hier so einige Einträge von kleinen Bands gegeben, die ihren Proberaum aber bisher nicht verlassen haben, und die es eventuell in ein paar Monaten nicht mehr gibt (Stichwort:Schülerbands). Gut dass es sie gibt, aber es rechtfertigt unserer Meinung nach keinen Eintrag hier. Und es gibt in Einzelfällen durchaus Ausnahmen (siehe Endlos) - also so deutsch/bürokratisch sind wir hier auch nicht. --nakata 18:40, 15. Jun 2006 (CEST)


okay, was ist dann mit meiner band Kurhaus, denen ich hier einen eintrag gemacht habe, weil ich sie für relevant erachte und ich ja irgendwo anfangen muss... ich weiß nicht ob freecore nen labelcode hat, zeitstrafe hat keinen. trotzdem haben wir an die 2000 cds und lps verkauft und über 150 shows gespielt. damit toppen wir sehr viele bands auf indielabels. sind wir deshalb irrelavant? bzw. ist unsere relevanz daran festzumachen, ob freecore einen labelcode haben??? -- Pinkapanza 18:57, 15. Jun 2006 (CEST)

Also jetzt vertehe ich deine Aufregung wirklich nicht mehr. Kurhaus hat hier nen Eintrag und bisher keinen Löschantrag bekommen. Der Artikel bleibt also stehen. Wie relevant ihr für wen auch immer seid, kann ich aber auch nicht beurteilen, da ich die Band nicht kenne. --nakata 19:05, 15. Jun 2006 (CEST)
das sollte ein beispiel dafür sein, dass der labelcode nichts über die relevanz aussagt... -- Pinkapanza 19:12, 15. Jun 2006 (CEST)
  1. Zunächst mal sind die Gründe für diese Regelung, wie schon erwähnt, in aller Ausführlichkeit an den genannten Stellen erläutert. Solch eine Regelung ist notwendig, auch wenn das manchmal ungerecht erscheint, da ist dieser Fall hier nicht der erste.
  2. Es geht nicht darum, "besser" als die Wikipedia zu sein. Wenn andere Bands, die hier nicht zulässig sind, dort ein Forum haben, dann ist das ja gut. Dafür ist Indiepedia aber nun mal nicht da.
  3. Man könnte das Argument der Relevanz bezüglich eines Labelcodes genauso auf (angebliche) Plattenverkäufe beziehen. Sind Kurhaus relevant, nur weil sie, laut deinen Angaben, 2.000 CDs verkauft haben? Zählen Konzerte und Plattenverkäufe mehr als Labelcodes? Nein, aber irgend eine Norm muss es geben, nach der wir uns hier richten können, um Bands auszusortieren. Und dafür hat sich das Label eben als am praktischsten erwiesen.
  4. Bei Kurhaus hat wohl einfach niemand geprüft ob die Labels einen Labelcode haben. Letztendlich liegt das eben auch im Ermessen der Admins und da wir hier häufig wesentlich schlimmere Fälle haben (wie die von Nakata erwähnten Schülerbands), ist dieser Artikel nicht als unpassend empfunden worden. Ob dieser nun, da es ja wohl keine Labelcodes gibt, doch einen Löschantrag erhalten soll, muss an anderer Stelle diskutiert werden.

-- Ishmaelbbc 19:40, 15. Jun 2006 (CEST)


vielleicht interessiert dann ja das hier irgendwen?

http://www.discogs.com/forums/topic?topic_id=87683

ps: releases von heino und den kastelruther spatzen haben auch nen labelcode. rein hier? ;)

-- Pinkapanza 00:19, 16. Jun 2006 (CEST)


Zu 1) nö

Zum P.S.) nö

--nakata 00:39, 16. Jun 2006 (CEST)


Also: Schade, dass ich das erst so spät entdecke. Ich kenne und schätze Kurhaus, die haben hier sicher Relevanz. Ich bin dafür, das mit dem Labelcode rauszunehmen. Zum Einen, weil eh fast niemand weiß, was das ist, zum Anderen, weil es schwer rauszukriegen ist und zu guter Letzt, weil es ziemlich irrelevant ist, meiner Meinung nach. Schließlich kann quasi jeder einen LC beantragen. --Rebecca 21:50, 14. Nov 2006 (CET)


Ich kann mich hier nur der Kritik anschliessen: Es gibt zahllose Bands da draußen, die sich bewusst gegen einen Labelcode entscheiden, weil sie die GEMA ablehnen- und zwar aus sehr ähnlichen Gründen, warum Opensource Software propagiert wird. Durch diesen Ausschluss- Automatismus sperrt ihr eine ganze Musikszene aus, die bewusst unabhängig von grossen Vertrieben / Konzernen zu agieren versucht und dies seit Jahrzenhten auch recht erfolgreich tut. Also wenn der Name "Indiepedia" halbwegs ernst genommen werden soll, dann überlegt euch andere Kriterien. Es ist z.B. absurd, eine Band mit der genannten Begründung auszuschliessen, die seit 9 Jahren existiert, 3 Singles und 2 LPs / CDs herausgegeben haben und hunderte von Konzerten hinter sich hat (inkl. div. Touren in Europa und Israel)[Kobayashi]. Noch absurder wird es, wenn ein Löschantrag gegen eine derart wichtige Band wie "Guts Pie Earshot" u.a. damit begründet wird. Diese Band gibt es nicht nur schon seit Ewigkeiten, sie kann ausserdem als überaus einflussreich und innovativ gelten. Da sollte dann tatsaechlich mal ein kurzer Blick auf die BAndhomepages einem jeden Admin klarmachen, dass er es nicht mit einer der von ihm geschmähten "Schülerbands" zu tun hat. Und einen solchen kurzen Blick kann man ja wohl verlangen, bevor ein Löschantrag gestellt wird. Ein Plattenrelease als Voraussetzung finde ich vertretbar. Wie auch immer: der Begriff Indiepedia scheint jedenfalls äusserst unangebracht für eine Enzyklopädie, die wirklich BAnds erst dann anerkennt, wenn sie ihre Unabhängigkeit ein Stück weit aufgegeben haben. kobayashi 03.Dec 2006

Ich habe das mit dem Labelcode jetzt einfach mal eigenmächtig rausgenommen. Ab jetzt ist der Begriff "offizielles Label" zwar sehr schwammig, aber ich glaube, es kommt unserer Absicht, welche Artikel ferngehalten werden sollen, doch etwas näher. Siehe hierzu auch die Diskussion in meiner Diskussionsseite und Nakatas Diskussionsseite. --Rebecca 17:38, 3. Dez 2006 (CET)

Es ist immer dieselbe Geschichte und dasselbe Problem und die gleiche Logik. Labelcode ist Quatsch, Label ist nicht Indie, wer sind wir eigentlich, etc. etc. Es ist sehr einfach all das zu sagen, vor allem wenn man damit einfach meckern kann und noch mehr wenn es um die eigene Band oder eine Lieblingsband geht. "Natürlich sind XY relevant! Die haben doch...! Und überhaupt...!" Aber: so einfach ist das nicht.

  • Relevanz ist das subjektivste Auswahlkriterium das es gibt (Beweise sieht man in allen hier gelieferten Begründungen) und wir als Admins können das in Einzelfällen vielleicht mal beurteilen, bei dem Großteil der Art von den Bands, um die es hier geht, läßt sich das aber nicht machen. Ein Blick auf die Website (falls eine existiert) bringt absolut gar nichts, denn alles was man dort findet ist ein Werbeauftritt, der zeigt wie toll und groß und bekannt die Band ist. Übertreibe ich? Wer die meisten Bandhomepages kennt (die ich mir vor Löschantragen schon oft angesehen habe), weiß wovon ich rede. Wichtig, relevant, einflussreich - wer kann das schon wirklich halbwegs objektiv beurteilen? Die eigene Homepage wohl kaum.
  • Die meisten "kleinen"/"unbekannten"/"Indie" (also so richtig Indie!) Bands haben erst dann ein Problem hier reinzukommen, wenn sie sich in keinster Weise drum scheren, wie ihr Artikel aussieht, ob er dem Format entspricht, ob er irgendwelche Informationen bietet oder nicht einfach nur Werbung ist. Davon gibt es hier jeden Tag welche und ich finde es ist von uns Admins viel verlangt jeden Artikel extra zu überarbeiten. Die Möglichkeit haben die Autoren (wie im Löschantrag ja auch erklärt) auch selbst, wobei das die meisten nicht kümmert oder sie den Artikel in ein paar Monaten einfach nochmal posten (oder eben zu Wikipedia gehen).
  • Niemand mag Labelcodes oder weiß was genau das ist. Wir versuchen darauf zu achten, dass Veröffentlichungen überhaupt ein Label haben (bei Kobayashi natürlich nicht angegeben) und lassen sehr viele Bands hier rein, die eigentlich nicht diesen Kriterien entsprechen. Keiner ist damit besonders streng, denn wir sind nun mal die Indiepedia. Macht es dann Sinn Labelcodes als Kriterium zu wählen? Vermutlich nicht. Vielleicht sollten wir uns auf Plattenreleases an sich einigen oder zumindest auf Releases bei irgendeinem Label (was wir ja im Grunde, wie gesagt, eh schon tun). Das kann man diskutieren.
  • Ich hab es echt satt, dass viele meinen, sie hätten die Indieweisheit mit Löffeln gegessen. Das ewige "Labels sind böse!" ist einfach nur albern, naiv und nicht sehr hilfreich und zeugt vor allem oft von blödem Indieelitärismus. Wir versuchen hier der Indieszene eine Plattform zu bieten und können, glaub ich, sagen, dass wir unseren Job nicht schlecht machen. Wir sind sicher nicht perfekt, aber wir machen den ganzen Kram hier nun mal in unserer Freizeit und weil wir die Musik und die Leute dahinter lieben und all das mit Leuten teilen wollen, die genauso fühlen. Wir geben uns Mühe genau das hier rauszuhalten, was all die Mini-Bands am besten können, peinlich Werbung machen um mehr Platten und Konzertkarten zu verkaufen. Ich sehe nicht wie man uns da mit reinem Indieherzen einen Strick draus drehen kann.

Ich will absolut niemand persönlich angreifen, aber es ist ja wohl nicht zuviel verlangt auch mal ein bißchen mit- und weiterzudenken bevor man einfach seine Belange rausposaunt. -- Ishmaelbbc 17:49, 3. Dez 2006 (CET)

Na und - Meinung zur Rausnahme des LC aus den Bestimmungen? Von deiner Seite aus ok? --Rebecca 17:56, 3. Dez 2006 (CET)

Ja, klar. Macht wohl Sinn. -- Ishmaelbbc 18:29, 3. Dez 2006 (CET)

Ich werde mich hier jetzt sicher auf keine große Diskussion einlassen, aber da ich Ismaelbbc`s Kritik sehr wohl persönlich nehme, dennoch mal kurz mein Senf:

  • Ich verlange keine Überarbeitung vonseiten der Admins- wenn Artikel unlesbar formatiert sind: Gerne raus damit
  • Ein Blick auf die Website zeigt, was die Band veröffentlich hat: Wenn dies mehrere Platten sind- sei es nun auf einem Label oder in Eigenverantwortung- rechtfertigt dies m.E. einen Eintrag bei Indiepedia
  • Keine Band braucht ein Label, um eine Platte herauszubringen und hieran die Relevanz einer Combo zu messen ist m.E. Ausdruck einer Wahrnehmung, die eben die Label- Unabhängigkeit von Bands nicht als bewuste Entscheidung sondern als Ausdruck von Irrelevanz der Band interpretiert. Dies mag in vielen Fällen stimmen, aber eben nicht für die gesamte DIY Szene.
  • Ich glaube keinesfalls, dass ich Indieweisheit mit Löffeln gefressen habe (und würde deshalb auch zB nie behaupten, "reinen Indie-Herzens" zu sein), aber es nervt mich, wenn in einer Enzyklopädie, die diesen Begriff im Namen trägt, Ausschlusskriterien herrschen, die die Relevanz einer Band nur daran messen, inwieweit sie kommerziell funktioniert, also ihre Unabhängigkeit aufgibt. PS: Es geht mir hier keinesfalls um "meine Belange", sondern um eine generelle Kritik an den (numehr ja begrüssenswerterweise aufgeweichten) Mechanismen dieses Portals. Du wirst es nicht glauben: Ich scheiss drauf wieviele Platten wir verkaufen, ich will kein Copyright, keinen Kopierschutz und diesen ganzen Scheiss. kobayashi 18:29, 3. Dez 2006 (CET)