HMS Foolhardy

Aus indiepedia.de

HMS Foolhardy wurden im Jahr 2003 in Berlin gegründet. Die Gruppe hält sich zur Zeit in Austin, USA auf.

Inhaltsverzeichnis

Genre

Indie Rock, Power Pop, Indiepop

Line-Up

Bandgeschichte

Der Schrammelpop der HMS Foolhardy hat seinen Ursprung in der Europareise des aus Oklahoma stammenden Sängers und Gitarristen Michael Hardy. Dieser landete auf seinem Trip durch die Alte Welt schließlich in Berlin, wo er umgehend Bekanntschaften innerhalb der dortigen Musikszene machte. Produzent und DJ Guy Sternberg betreute schließlich Hardys erste Aufnahmen, später stießen u.a. Begleitmusiker von Nena und Maximilian Hecker dazu. Einzelne Tracks des Foolhardy (zu deutsch leichtsinnig) getauften Projekts konnten Radioairplay erhalten, die Einflüsse von The Smiths, Nada Surf und The Flaming Lips waren auf dem 2004 erschienenen selbstbetitelten Debütalbum deutlich herauszuhören. 2006 kehrte Hardy allerdings in die USA zurück und ließ sich in Austin, Texas nieder, wo er seitdem mit den neuen Mitstreitern Carissa Ries am Bass und Stephen Bidwell am Schlagzeug unter dem neuen Namen HMS Foolhardy weiter Musik macht.

Diskographie

Weblinks

Meine Werkzeuge
Namensräume
Varianten
Aktionen
Navigation
Inhalt
Bilder
Werkzeuge