Gods of Blitz

Aus indiepedia.de
  • Herkunft: Deutschland (Berlin)

Gods of Blitz wurden 2004 in Berlin gegründet.

Inhaltsverzeichnis

Genre

New Noise Rock'n Roll

Line-Up

  • Sebastian Gaebel (Bass/vocals) (bis 2008)
  • Niko Kozic (Bass/vocals) (ab 2009)
  • Jakob Kiersch (Drums)
  • Ollie Wong (Gitarre)
  • Jens Freundenberg (Gitarre)
  • Carsten Brocker (Synthesizer) (ab 2009)

Bandgeschichte

Gods of Blitz wurden 2004 in Berlin-Kreuzberg gegründet. Nach der Produktion eines 4-Track Demotapes wurden sie quasi aus dem Proberaum vom deutschen Label fourmusic unter Vertrag genommen. Mit einem internationalen Produzententeam (Torsten Otto, Michael Illbert, Gordon Raphael), welches schon mit Bands wie The Cardigans den Hives, Tocotronic oder den Beatsteaks zusammengearbeitet hat, wird das im September 2005 erscheinende Album "stolen horse" produziert. Kurz darauf machen Gods of Blitz eine ausgedehnte Clubtour und spielen auf Festivals in den Niederlanden und der Schweiz. Das zweite Album der "Blitzgötter", "Reporting A Mirage" erschien dann am 30. März 2007. Am 28. Mai 2008 gab die Band die Trennung vom Bassisten und Sänger Sebastian Barusta Gaebel bekannt. Dieser wurde dann 2009 durch Nico Kozic (ex-Payola und -Sissies) ersetzt.[1]

Diskographie

Singles/EPs

Trivia

Gods of Blitz wird häufig vorgeworfen, keinen eigenen Sound entwickelt zu haben und das Meiste bei Mainstream Genrevertretern abgekupfert zu haben. Diese Vorwürfe sind auch teilweise nicht von der Hand zu weisen. Viele Passagen lassen den Hörer an Bands wie Mando Diao, Franz Ferdinand oder auch The Hives denken. Über den Vorwurf des "Chart Kalküls" lässt sich sicher streiten, allerdings sollte man bedenken, dass es sich hier um eine noch sehr junge Band handelt die ihren Sound wohlmöglich erst noch finden muss und sich solange an ihren Vorbildern orientiert.

Referenzbands

Mando Diao, Franz Ferdinand

Videos

  • the rising
  • greetings from flashbackville
  • generation goodbye

Weblinks

Meine Werkzeuge
Namensräume
Varianten
Aktionen
Navigation
Inhalt
Bilder
Werkzeuge