Frère de Song

Aus indiepedia.de
Version vom 13. Mai 2006, 17:07 Uhr von Willitanner (Diskussion | Beiträge)
(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Wechseln zu: Navigation, Suche

Genre

Folk, Acoustic, Indie


Line-Up

Matthias Breckle (Gesang, Gitarre, Bass, Banjo, Melodica, Mundharmonika, usw.)

Geschichte

Matthias Breckle stieg 1996 als Gitarrist bei The Little Red Riding Hats ein und hatte 1997 mit Cheeky die erste Veröffentlichung. Nach einigen Wechseln in der Bandbesetzung benannten sich die auf drei Mitglieder geschrumpften Little Red Riding Hats in Matrix um und veröffentlichten 1999 ihr erstes Album gleichen Namens. Stilistisch hatte sich die Band damals Rock mit alternativem Einschlag und einer gehörigen Portion Instrumentalpassagen verschrieben. Matrix lösten sich Ende 1999 auf.
Nach der Auflösung versuchte sich Matthias Breckle zunächst als Boris in elektronischer Musik und brachte es dabei auf zwei Alben - Paradisc und Zweiton. Während dieser Zeit kramte er seine alte Westerngitarre hervor und machte unter dem Pseudonym The Unknown Countrystar instrumentalen Laptop-Folk (ohne Laptop, mit PC). 2005 benannte er sich letztendlich in Frère De Song um, da er dem Trugschluss ein Ende bereiten wollte, er würde Countrymusik machen. Unter diesem Namen veröffentlichte er bislang ein Album mit dem Titel Unknown Country.

Kollaborationen

• Mit Sven Pesic bei Liveauftritten
• Mit Gerd Böttler auf These Walls und Homecoming, Timo Aichler auf The Shed, Birgit Haug auf Let It Rain, Stephan Kappler auf Rain Pt2 (Unknown Country)

Diskografie

mit The Little Red Riding Hats/Matrix: • 1997 Cheeky (Kassette/CD, Fuck Off State)
• 1999 Matrix (CD, Gehoertraining)

als Boris:

• 2000 Paradisc (CD, Gehoertraining, Eigenvertrieb)
• 2001 Zweiton (CD, Gehoertraining) als Frère De Song: • 2005 Unknown Country (CD, Gehoertraining) Singles/EPs • 2000 17.23 (7-Track-EP, Gehoertraining)
• 2004 Pilgrim (4-Track-Kassette, Gehoertraining)

Kompilations-Beiträge

• 2001 Watch The Stars (Schnuppenmix) auf Gehoertraining Kompilation (Gehoertraining)
• 2004 Shampoo Your Beard auf Jetzt! O.S.T. (Rocketsurfer)
• 2005 Orange Ball Portraits, Homecoming auf Heimatpack (Das Pack)
• 2006 Dirty Old Town, (Rambler) On Pilgrimage auf Dreckspack (Das Pack)

Referenzbands

Iron & Wine, Adam Selzer, Damien Jurado
• wurde beeinflusst von: Iron & Wine, Will Oldham, Norfolk & Western, Microphones, Little Wings,...

Coverversionen

Frère De Song covert...
• Dirty Old Town von The Pogues
Frère De Song wird gecovert von...
Corduroy Underwear – Farewell September

Video-Clips

• 2004 “Black Forest” (Regie: Kristine Kriese)
• 2004 "In My Room" (Regie: Frank Jilly)

MP3s

• Link zu (legalem) MP3 der Band im Netz

Videos

• Link zu Video der Band

Weblinks

[1]
[2]