Fast Forward (TV)

Aus indiepedia.de
Wechseln zu: Navigation, Suche

Fernsehshow von und mit Charlotte Roche auf Viva 2, später dann auf Viva bis zum Ende des Jahres 2004. Mit dem Kauf von Viva durch Viacom sollte Fast Forward abgesetzt werden (Einsparungen), doch Charlotte Roche ging aus Protest vorzeitig vom Sender.

Mit Fast Forward hat das deutsche Musikfernsehen zweifelsohne seinen Zenit erreicht (Charlotte Roche wurde dafür mit dem Grimme-Preis und dem Bayrischen Fernsehpreis ausgezeichnet). Ihr außergewöhnliches Talent für Interviews sowie die angenehm unangepasste Art mit der Bereitschaft, zu sagen, was sie denkt, machten Charlotte Roche und Fast Forward einzigartig in der Musikfernsehlandschaft. Zudem bot Fast Forward die einzige ernsthafte Abspielstation für Independent-Musik nach dem tragischen Ende von Viva Zwei.

Produzent

Als Producer, inhaltlich Hauptverantwortlicher und Strippenzieher hinter den Kulissen fungierte der Musikjournalist Eric Pfeil, der später auch die Sarah Kuttner Show auf VIVA (Später: Kuttner auf MTV) konzipierte und als Headautor prägte.

Interviews mit...

Bei Fast Forward waren unter anderem die folgenden Künstler in ausführlichen Interviews zu sehen:

Weblinks

save-fastforward.de