Fabrique Records

Aus indiepedia.de
Wechseln zu: Navigation, Suche

Info

Das ursprünglich auf elektronische Musik spezialisierte Label Fabrique Records wurde im Spätherbst 2001 von Christian Rösner und Michael Martinek gegründet. Design und Grafik stammen von Richard Miklos (werke-dd.com), die Promotion koordinierte bis Anfang 2006 Micc Brunner von Boobang Communications. Lothar Kumhala kümmerte sich bis zu seiner Rückkehr nach Wien im Jahr 2004 um die kleine Label-Aussenstelle samt Labelnights in London und war für internationale Kooperationen (Remixes, Booking, Distribution) verantwortlich. Im Jahr 2002 wurde der hauseigene Verlag Edition Fabrique und im Sommer 2004 das Schwester-Label Stereoalpine aus der Taufe gehoben und im Frühjahr 2007 aus organisatorischen Gründen vollständig in Fabrique Records integriert.

Band-Roster

Vertrieb

Ordis Hoanzl Broken Silence

Adresse

Fabrique Records
Blumentalgasse 23
A-1230 Wien

Weblinks