Es Chaos is die Botschaft! Es wurschtln es!

Aus indiepedia.de
Wechseln zu: Navigation, Suche
Es Chaos Is Die Botschaft! Es Wurschtln Es!
Veröffentlicht: Teil 1 - 1997
Teil 2 - 2010
Label & Vertrieb: Luziprak Records‎
Albumlänge:
Genre: Compilation
Formate: LP

Zum Album

Es Chaos Is Die Botschaft! Es Wurschtln Es! - Teil 1 - 1997

1997 veröffentlichte der Plattensammler Alexander Magrutsch auf seinem Label Luziprak Records den ersten Teil seiner Zusammenstellung über den frühen österreichischen Punk aus den Jahren 1977 bis 1984. Unterstützt wurde er dabei von Stefan Weber von Drahdiwaberl und Barni von Incognito Records. Der Sampler hatte eine Auflage von 700 Exemplaren.

Bands

  • Chuzpe war die erste richtige Punk-Band Österreichs und wurde 1977 gegründet. Ab Anfang der Achtziger spielten Chuzpe mehr New Wave.
  • Böslinge war eine 1979 gegründete Punkband, dessen Sänger im wienerischen Dialekt über Staatsgewalt und die Regierung sang.
  • Pöbel war eine kurzlebige Pogo-Punk-Band, die 1981 auch Auftritte in Deutschland hatte. Der Schlagzeuger spielte später bei Blümchen Blau.
  • Schund war eine kurzlebige Wiener Punk-Band aus der Hausbesetzerszene. Die deutsche Sängerin wurde nach Räumung des besetzten Hauses nach Deutschland abgeschoben, das war das Ende der Band.
  • The Rats aus Linz existierten von 1981 bis 1983.
  • Kleenex Aktiv war die Nachfolge-Band der legendären Dirt Shit aus Wien. Nach einem Stilwechsel von Pogo-Punk zu New Wave lösten sie sich 1985 auf.
  • Chaos wurde 1977 in West-Österreich gegründet. Aufgrund der Nähe zur Schweiz hatte die Band einen regen Austausch mit der Schweizer Szene. Es gibt auch eine Single auf dem Schweizer Label Off Course Records.
  • Extrem, 1979 gegründet, war die international erfolgreichste frühe Hardcore-Band aus Österreich. Sie hatten mehrere Platten und Veröffentlichungen auf internationalen Samplern.
  • Dead Nittels sind die am längsten existierende Punk-Band Österreichs.
  • Dirt Shit hatten schnelle dreckige Gitarrenriffs und brutalen Gesang. Drogen und Alkohol führten 1980 zur Auflösung der Band.
  • STD (SOCIAL-TRANSMISSION-DECAY) war eine kurzlebige Hardcore-Band aus Wien die von 1983 bis 1984 existierte.
  • Wellblech Untergrund gründete sich 1981 in Linz. Entwickelten sich von Punk-Cover-Songs in Richtung Einstürzende Neubauten. Sie existierten bis 1988 und spielten etwa 130 Konzerte.

Tracklist

Es Chaos Is Die Botschaft! Es Wurschtln Es! - Teil 2 - 2010

Nachdem sich Mitte der 2000er Jahre die Anfragen nach dem ersten Teil häuften und zur selben Zeit Martin Biro an dem Sampler De Guade Oide Zeit arbeitete, entschloss sich Alexander Magrutsch sein Archiv zu sichten und weiteres Material aus der Zeit von 1977 bis 1984 zu veröffentlichen. Der zweite Teil von "Es Chaos is die Botschaft" hat eine Auflage von 1000 Exemplaren. Im Vergleich zum ersten Teil liegt hier der Schwerpunkt auf Trash Rock, New Wave, No Wave und Powerpop. Die Linernotes zum Album verfasste Frank Weber von Drahdiwaberl.

Bands

  • Scooter gründeten sich 1979. Sie spielten Garage-Punk in Richtung Ramones. Sie lösten sich 1983 auf.
  • Willi Warma begannen 1976 mit Stooges Coversongs und gaben 1977 ihr erstes Konzert. Wegen ihrer Lieder gegen die Polizei wurden sie im österreichischen Radio nicht gespielt.
  • Tom Petting Herzattacken begann als Punkband und wurde später mit New Wave in Österreich erfolgreich. Der Sänger gründete das Schallter Label.
  • Null Koma Nichts wurde 1981 in Feldkirch in Vorarlberg gegründet und lösten sich 1983 auf.
  • RPB kombinierten Rockmusik mit Gedichten (bspw. Paul Celan).
  • Hotel Morphila Orchester gründeten sich 1978 und sind ein gutes Beispiel für Punk meets Art. Sie veröffentlichten auf Schallter und existieren mit Pausen bis heute.
  • Commercials entstanden 1980 in Wien aus der Punk-Band TV Generation. Nicht zu verwechseln mit der New Wave Band gleichen Namens aus Vorarlberg.
  • Killroy war eine No Wave-DIY Band die von 1983 bis 1988 existierte.
  • Intimspray aus Tirol spielen einen Mix aus Garage, Ska und Punk. Sie hatten viele Auftritte in München, wurden im NME erwähnt, machten eine Story mit der Zeitschrift Bravo und lösten sich 1984 auf.
  • Frontal gründeten sich 1981 in Wels. Sie spielten Wave-Punk und hatten Auftritte bei der deutschen Fernsehsendung Live aus dem Schlachthof.
  • Excalibur war eine Powerpop-Band aus Wien die von 1980 bis 1983 existierte.
  • Dirt Shit waren eine der ersten Punk-Bands aus Wien und waren auch auf internationalen Samplern vertreten.
  • Cadillac gründeten sich 1974 in Wien und waren beeinflusst von den Stooges, Lou Reed und Roxy Music. Sie spielten Glam-Rock. Bobby von Cadillac zog nach Berlin, spielte bei Tempo und war Tourmanager bei Ideal.
  • Ömö war eine Underground Rock-Band aus Graz, die viele Konzerte in Ungarn und Ost-Österreich spielte.
  • Black Veil waren eine punkige Trash Rock Band, die hauptsächlich in Kneipen in Wien und Umgebung auftrat.
  • X-Beliebig gründete sich 1980 in Wiener Neustadt. Sie waren beeinflusst von deutschen Punkrock. Ab 1982 entwickelten sie sich in Richtung Dark Wave und hatten Kontakt mit Factory Records. Der Plattendeal kam nicht zustande und sie veröffentlichten eine LP bei Schallter/Ariola. Ende 1982 lösten sie sich auf,

Tracklist

Weblinks