Disko B

Aus indiepedia.de
Wechseln zu: Navigation, Suche

Disko B ist ein Münchenener Electronica-Label, das 1991 als Disko Bombs als Sublabel von Sub Up Records gegründet wurde.

Genres

Electronica

Info

1991 gründete Peter Wacha aka Upstart Disko B als "dance-department" seines schon 1985 ins Leben gerufenen Labels Sub Up Records. Der ursprungliche Name Disko Bombs bezog sich auf die Zielsetzung, Mainstream Diskotheken mit neuer, innovativer elektronischer Musik zu "bombardieren". Nach dem fünften Release wurde der Name gekürzt und Disko B von EFA vetrieben.

Die erste Veröffentlichung (db 1), eine 12"/MCD der New Yorker Band Silikon Soul, kam sofort in die noch jungen deutschen Dance Charts.

Noch 1991 begannen Upstart, Dorothea Zenker, David Süss und Cpt. Reality die legendären Ultraworld Partys zu veranstalten, welche zur Eröffnung des immer noch existierenden Klubs Ultraschall führten. Mit den Veröffentlichungen von DJ Hell, Acid Scout, Robert Görl und DJ Good Groove konnte sich Disko B in den frühen 90ern als eine der begehrtesten Platformen für elektronische Musik weltweit etablieren. Zusammeen mit dem Wiener Label Cheap Records wurde das Album "Porno" von Patrick Pulsinger (db 35) und "Sharing The Sunhat" von Susanne Brokesch (db 60) herausgebracht, was das Image von Disko B zwischen Dancefloor-Direktheit und experimenteller Elektronik Mitte der Neunziger weiter stärkten.

Im Laufe der Jahre wurde das Labelspektrum immer mehr auch um internationale Künstler erweitert. Außerdem wurden die Sublabels The Seperator Series (von Hans Platzgumer), und Go Records bzw ab 2000 Chicks On Speed Records gegründet. Des weiteren ging Disko B eine enge Zusammenarbeit mit dem New Yorker Label Tension Records von Abe Duque ein.

Heute wird Disko B über Hausmusik weltweit vertrieben. Weiter Vertriebe sind: Indigo und der Neuton Medien Vertrieb in Deutschland, Österreich, der Schweiz und den Benelux-Saaten, Nocturne für CDs und La Baleine für Vinyl in Frankreich, Wide Records in Italien, Rec Rec Medien AG in der Schweiz, Red Musical in Spanien, Southern Records in Großbritannien und Forced Exposure und Caroline Distribution in den USA.

Bands

Adresse

Disko B Records
Kolosseumstr. 6
80469 München

Weblinks