Diedrich Diederichsen

Aus indiepedia.de

Diedrich Diederichsen (* 1957 in Hamburg) ist ein deutscher Kulturwissenschaftler, -journalist und Poptheoretiker.

Biographie

Nach dem Studium der Literaturwissenschaft, Kunstgeschichte und Linguistik war Diedrichsen 1979 bis 1983 Redakteur der Musikzeitschrift Sounds und 1985 bis 2000 Redakteur bzw. Herausgeber der Popkultur-Zeitschrift Spex. In den 1980ern schrieb er regelmäßige Beiträge für Spiegel und konkret. Für den Musikexpress verfasste er Kritiken unter dem Pseudonym Stefan Svoboda. Seit den 1990er Jahren schreibt er vorwiegend für verschiedene Tages- und Wochenzeitungen, unter anderem für die taz, die Frankfurter Rundschau, die Frankfurter Allgemeine Zeitung, den Tagesspiegel, die Süddeutsche Zeitung und Jungle World, außerdem für Fachzeitschriften wie Texte zur Kunst und Theater heute.

Daneben war er Anfang der 1980er Mitglied der Bands LSDAP/AO, Nachdenkliche Wehrpflichtige und Flying Klassenfeind.

Er unterrichtete an Universitäten und Hochschulen in Stuttgart (Merz-Akademie), Pasadena, Weimar, Wien, Bremen und München.

Der Satiriker Wiglaf Droste hat mit Wichtigmann Weihbreyschan (erschienen auf der CD "Seine schönsten Erfolge live" von 1992) eine Parodie auf Diederichsen verfasst, in welcher er den Poptheoretiker als überschlau und selbstverliebt karikiert:

"Ich war nun nicht mehr zu bremsen, ich war der Spex-Mann. Ich hatte sie drauf, die Termini des Wichtig-wichtig, die Diktion des Hipsters, die Code- und Passwords des Dabeiseins. [...] Ich, Diedrich Diederichsen, D.D. beziehungsweise Dee Dee, das Crossover aus Quintenzirkel und Sozialkunde Leistungskurs, der Guru der hornbrillentragenden bürgerlichen Jugend, der Klassensprecher auf Lebenszeit..."

Veröffentlichungen (Auswahl)

  • "Staccato. Musik und Leben" (Hg. 1982)
  • "Sexbeat. 1972 bis heute" (1985)
  • "Yo! Hermeneutics! Schwarze Kulturkritik, Pop, Medien, Feminismus" (Hg. 1992)
  • "Freiheit macht arm. Das Leben nach Rock’n’Roll 1990 – 93" (1993)
  • "Mehr Rauchen!" Diedrich Diederichsen und Roberto Ohrt (1994)
  • "Politische Korrekturen" (1996)
  • "Loving the Alien" (1998)
  • "Der lange Weg nach Mitte" (1999)
  • "Kapitalismus und Depression, Bd.1, Endstation. Sehnsucht" (Hg. mit Alain Ehrenberg, Boris Groys, 2000)
  • "2000 Schallplatten 1979-1999" (2000)
  • "Musikzimmer. Avantgarde und Alltag" (2005)
  • "Pop-Feuilleton. Diedrich Diederichsen im Gespräch mit Alexis Waltz und Jochen Bonz", in: Jochen Bonz u.a. (Hg.): "Popjournalismus" (Bibliothek der Popgeschichte), Mainz: Ventil Verlag 2006

Weblinks

Meine Werkzeuge
Namensräume
Varianten
Aktionen
Navigation
Inhalt
Bilder
Werkzeuge