Datarock

Aus indiepedia.de
Wechseln zu: Navigation, Suche

Genre

Elektropop, Postpunk, Datarock

Line-Up

Frühere Mitglieder:

+ wechselnde Live-Mitglieder wie Schlagzeuger, Bläser, Tänzer, Chorknaben usw. Ständigstes-Mitglied-das-kein-ständiges-Mitglied-ist:

Kollaborationen

Sänger Fredrik veröffentlichte 2002 die 7" "I will allways remember you", ein Duett mit Annie, auf Tellé Records. Dies führte außerdem zu einer Kooperation mit Dimitri from Paris.

Diskographie

Alben

Singles/EPs

  • 2001: Datarock / Stockhaus Split EP - 10" - Éllet Records
  • 2002: Demo / Greatest Hits EP - CD-R - Kaptein Kaliber Records
  • 2003: I Know What Boys Like - 7" - Kaptein Kaliber Records
  • 2003: Computer Camp Love - CDEP/7" - Éllet Records (re-issue 2005 auf YAP)
  • 2009: Give It Up (7. April)
  • 2011: Catcher in the Rye

Charts

Jahr Titel Charts
D NOR UK US F A CH S FIN NZ
2005 Datarock - 35 - - - - - - - -
2009 Red - 15 - - - - - - - -

Jahrescharts

Jahr Titel Kritiker Charts
NME
2006 Datarock
36

Kompilationsbeiträge

Referenzkasten

  • "Nightflight to Uranus" spielt auf den Boney M-Titel "Nightflight to Venus" an und ist außerdem inspiriert vom Film "E.T."

Trivia

Die Liveshows von Datarock werden manchmal von ihrem semi-regulären Männerchor unterstützt, bestehend aus einer unbestimmten Anzahl von Typen, die nicht so gut singen können, aber dafür sehr gut tanzen (wenn sie genug getrunken haben). Manche der Typen sind vor allem dazu da, sich selbst, die anderen und das Publikum während der Show zu photographieren und mit dem Mikrophonkabel Seilchen zu springen.

Da Datarock für ein Video über 30 der charakteristischen roten Trainingsanzüge von ihrem Sponsoren, einer Snowboard-Marke, gestellt bekommen haben, ist der semi-reguläre Männerchor durchaus in Größe (und Lautstärke) variabel.

Referenzbands

MP3s

Remixe

Datarock werden geremixt von...

Videos

Weblinks

http://www.datarock.no