Das frivole Burgfräulein: Unterschied zwischen den Versionen

Aus indiepedia.de
Wechseln zu: Navigation, Suche
K (2019)
 
Zeile 46: Zeile 46:
 
=== 2019 ===
 
=== 2019 ===
  
Aufgrund der aktuellen politischen Lage, produziert die Band die 4-Track EP „May the Forst be with you". Auf dieser nehmen sie ein klare Haltung gegen rechtes Gedankengut und den neuen Nazis im Gewand von AFD, FPÖ und CSU ein. Nach den Aufnahmen und einigen Konzerten verläßt Mauti, aus logistischen Gründen, die Band.
+
Aufgrund der aktuellen politischen Lage, produziert die Band die 4-Track EP „May the Forst be with you". Auf dieser nehmen sie ein klare Haltung gegen rechtes Gedankengut und den neuen Nazis im Gewand von AFD, FPÖ und CSU ein. Nach den Aufnahmen und einigen Konzerten verläßt Mauri, aus logistischen Gründen, die Band.
  
 
== Musikstil ==
 
== Musikstil ==

Aktuelle Version vom 17. September 2019, 20:30 Uhr

Das frivole Burgfräulein
Bandbesetzung ab 2014
Bandbesetzung ab 2014
Herkunft: Bonn
Aktiver Zeitraum: seit 1991
Genres: Strand-Punk
Homepage: www.burgfraeulein.de
Line-Up:
Bela Amadeus Beimer (Gesang)
Frollein K-Mann (Gitarre seit 1993)
Dok:Z (Bass seit 2006)
Mauri (Drums seit 2018)
Ehemalige Mitglieder:
Jörg "Wushel" Mörke (Bass bis 1995)
Bleib Beimer (El Hams) (Drums 1991–1992 und 1997–2006)
Jörg Kurenbach (Drums 1993–1994)
Tom G. Dudel (Bass/Gitarre 1997 und vereinzelt Aushilfsweise)
Christoph "Grisu" Uhe (Bass 1998–2006)
Bobby Sunwing (Drums 2006-2013)
Artur Hörtner (Drums 2014-2018)
Mauri (Drums 2018-2019)

Das frivole Burgfräulein ist seit 1991 Bonns beste Strand-Punk-Band der Welt.

Werdegang

1991–1995

In der Urbesetzung Bela Amadeus Beimer (Gesang/Gitarre), Jörg "Wushel" Mörke (Bass), sowie Hans "Bleib Beimer" Leinen (Schlagzeug) gab es am 14. Dezember 1991 den einzigen, aber legendären Auftritt im Gemeindehaus einer Kirche. Danach ging es schnell: neuer Schlagzeuger (Jörg Kurenbach) sowie Martin "Frollein" K-Mann, der Bela an der Gitarre ablöste. Bela widmete sich von da an allein seinem Gesang. 1994 trennten sie sich von ihrem Schlagzeuger Jörg Kurenbach wegen musikalischer Differenzen. Ab diesem Zeitpunkt gab es zwei Schlagzeuger gleichzeitig: Viet Nguyen-Anh und Toni Kern, die miteinander bei Liveauftritten kooperierten. Nach unzähligen Auftritten, Sampler-Beiträgen sowie der Compilation-CD Notdurft löste sich die Band 1995 (vorerst) auf.

1997–2005

1997 folgte die Wiedervereinigung mit „neuem“ Lineup: The Gottheit formerly known as Bela Amadeus Beimer (Gesang), Martin "Frollein" K-Mann (Gitarre/Bass), Tom G. Dudel (Gitarre/Bass) sowie Hans "El Hams" Leinen(Schlagzeug) nahmen nun die EP „Wie geht es dir? Mir geht es gut.“ auf.

Ab 1998 bedient Christoph "Grisu" Uhe den Bass, Tom G. Dudel fungierte als Ersatzgitarrist/-bassist für vereinzelte Auftritte. Neben Konzerten mit Creed, der Bloodhoundgang, Tito & Tarantula gab es 2001 eine Tour durch Japan und daraus resultierend die CD Live in Japan. Dazu kamen Festivalauftritte und mehrere CDs.

Für Furore sorgten Das frivole Burgfräulein, als 2005 das komplette Album „Hands up for Das frivole Burgfräulein“ zum freien Download auf ihre Internetseite angeboten wurde.

2006 bis 2013

2006 wechselte erneut die Rhythmusfraktion und fortan spielt Dok:Z am Bass und Bobby Sunwing das Schlagzeug. 2007 folgte ein Beitrag zum Kinofilm „Video Kings“ – das Lied „Ramona (wenn ich die Worte fassen könnte)“ erscheint auf dem Soundtrack, der dazugehörige Videoclip auf der Bonus-DVD des Films. 2009 gibt die Band ihr neustes Album „Punkverräter" auf ihrer Webseite zum Download frei. Innerhalb von nur wenigen Wochen, wird dieses mehr als 1000 mal runtergeladen. Zum 18. Geburtstag der Band erschien Ende 2009 ein Tribut-Album „Endlich 18", mit befreundeten Bands und Künstlern. Unter anderen dabei: Zwakkelmann, Babette Vageena, Monsters of Liedermaching, Die Roten Ratten, SprottenRock, Geist u.v.a.

Seit 2006 macht sich Das frivole Burgfräulein stark in der Creative-Commons Szene und veröffentlicht seither alle ihre Alben/Singles und EPs unter einer CC-Lizenz und stellt sie damit, kostenlos, zum freien Downoad zur Verfügung. Außerdem arbeiten sie als reine DIY Band.

Mitte 2011 erschien die EP „Mixtape" Darauf findet man, neben eigenen Stücken, auch Coverversionen von unter anderen Jürgen Zeltinger, Extrabreit, Abstürzenden Brieftauben mit denen in der Vergangenheit Auftritte absolviert wurden.

Bobby Sunwing verläßt Mitte 2013 die Band. Für die Aufnahmen zur anstehenden EP springt Costa Diamantis (ehemals Lucky Punch und Dirty Sanchez) ein.

2014 bis 2018

Mit 4-Track EP „Urlaubs-Report aus den Punkrock Single-Charts" und Schlagzeuger startet die Band 2014 in ein weiteren Abschnitt. Der Vorbote "Bock auf Punkrock" ist frei unter einer CC-Lizens zu downloaden. Die, auf 500 farbige Exemplare limitierte, Vinyl-Version der EP, wurde durch ein erfolgreiches Crowfunding realisiert. Nach mehrfacher Sampler-Teilnahme erschien zum 25. Bühnenjubiläum der Band 2016 das Album „Punk vor Strichrechnung". Mit den Single-Auskopplungen "Crystal von der Post", "Billiger Trick", "Gesichtspogo" und sieben weiteren Songs, erschien die Platte in limitierten D.I.Y. Klapp-Cover CD und farbigem 12" Vinyl. Im Folgejahr 2017 veröffentlicht die Band, begünstigt durch einen Contest-Gewinn, eine Kompilation von Hits und verschollen geglaubten Aufnahmen von 1993 bis 2013. Das Album »[Sick!]« wird nur auf Vinyl verbreitet - 300 Stück werden an Fans und Supporter verschenkt. Der Song "Gott sei Punk" ist Titel-Track vom gleichnamigen Festival und dazugehörigen Sampler. Die Band plante eine EP mit vier verschiedenen "Gott sei Punk" Thematik-Songs. Der Plan wurde allerdings vorerst auf Eis gelegt. Aufgrund des Verlassens des Schlagzeugers Artur war keine Zeit um das Projekt zu verwirklichen. Bisher wurden zwei verschiedene Songs des Namens veröffentlicht. Den Platz von Artur nimmt Mauri ein.

2019

Aufgrund der aktuellen politischen Lage, produziert die Band die 4-Track EP „May the Forst be with you". Auf dieser nehmen sie ein klare Haltung gegen rechtes Gedankengut und den neuen Nazis im Gewand von AFD, FPÖ und CSU ein. Nach den Aufnahmen und einigen Konzerten verläßt Mauri, aus logistischen Gründen, die Band.

Musikstil

Die Band bezeichnet ihren Musikstil als Strand-Punk (früher „Bonns beste Strand-Punk-Band der Welt“, jetzt "Gods of Strand-Punk"), da sie sich frühzeitig in keine Schublade drängen lassen wollte. Bela bezeichnete in einem Interview den Stil als „dramatische Liebeslieder zwischen Ebbe und Flut“.

Sowohl die Musik als auch die Themen der Liedtexte haben sich im Laufe der Bandgeschichte verändert. So bestanden die ersten Aufnahmen überwiegend aus Liedern, welche ein lockeres und feierfreudiges Leben propagierten, und einfach strukturierten Melodien enthielten.

Seit der EP „Wie geht es Dir? Mir geht es gut.“ gewannen die Texte mehr an Inhalt. Die Band stärkte immer mehr ihr politisches Profil und setzte sich unter anderem gegen Rassismus ein. Auch wurde die Band musikalisch vielfältiger. War die Musik anfangs noch reiner Punk, so liegt sie heute zwischen Punkrock und Alternative. Waren sie in Vergangenheit musikalisch und textlich eher im Stile der Ärzte unterwegs, so sind die Lieder nun kraftvoller, düsterer, ernster. So gibt es seit einigen Jahren auch vereinzelt Lieder, die stilistisch an die Gruppe Selig erinnern, ohne allerdings die gewisse Selbstironie verloren zu haben, die Das frivole Burgfräulein schon immer ausmachte.

Mit dem Album "Punkverräter" gingen sie zurück zu ihren Wurzeln und nehmen ein melodisches Punk-Album auf, mit der Kraft der früheren Tage und der Tiefe des "neuen" Burgfräuleins, wobei auch an ironischen, oder einfach nur unsinnigen Lieder nicht gespart wird. Das frivole Burgfräulein findet den feinen Grad zwischen Ernsthaftigkeit und Blödsinn und treten gerne immer wieder mal bewußt daneben.

Auf dem Album "Punk vor Strichrechnung" finden sich, neben den bandtypischen Spaß-Songs auch wieder ernsthaftere Lieder. Alles in Allem fällt die Produktion härter und aggresiver aus, als die Vorgänger. So findet man neben Country-Punk und Ska-Anleihen auch "Auf-die-Fresse"-Songs wie "Gesichtspogo" oder auch "Teilchen-Leere".

Das frivole Burgfräulein ist eine reine D.I.Y. Band und produziert alles was mit der Band zu tun hat selbst. Von den Aufnahmen, über Artwork, Musik-Videos bis hin zum Vertrieb liegt alles in der Hand der Band. Zudem gründeten sie das Label "Schulanfang'77" auf welchen alle bisherigen Veröffentlichungen erschienen sind.

Diskographie

Demos/Kassetten
Alben & EPs
  • 1997 Wie geht es dir? Mir geht es gut
  • 2001 Live in Japan
  • 2009 Punkverräter [1]
  • 2010 Punkverräter Deluxe (Digital CD)
  • 2011 Mixtape [2]
  • 2014 Urlaubs-Report aus den Punkrock Single-Charts
  • 2016 Punk vor Strichrechnung
  • 2019 May the Forst be with you
Kompilation, Live-Alben und Promos
  • 1995 Notdurft – Das Schlechteste von 91–95 (Kompilation)
  • 2000 Akte EX (Promo-Kompilation)
  • 2000 Katharsis (Free Fanclub-Kompilation)
  • 2001 Schlecht für die Zähne (Promo-Kompilation)
  • 2004 In Ehrenfeld da wohnt ein Bär (Live) (Free Digital Download)
  • 2005 Hands up for Das frivole Burgfräulein (Kompilation 1995 - 2005)
  • 2006 Schlecht für die Zähne (Promo-Kompilation - Extended-Re-Release)
  • 2006 Ein Kilo Anplacktes (Free Digital Download)
  • 2007 Linke Spiesser - Live (Free Digital Download)
  • 2009 Endlich 18 - Das frivole Burgfräulein und Freunde (Jubiläums-Album mit verschiedenen Bands die DfB-Songs covern - Free Digital Download) [3]
  • 2011 Wullewupp Kartoffelknup (Digitale Split-EP mit dem DAS FRIVOLE BURGFRÄULEIN und KNUP aus Hamburg)[4]
  • 2011 Mixtape (Tape-Kompilation - Exklusive Setliste aus 20 Jahren DfB inkl. unveröffentlichte und rare Songs)
  • 2017 [SICK!] (Kompilation 1993 - 2013 - Vinyl only)
  • 2018 Biergarten (Tape-Kompilation - Exklusive Setliste aus 26 Jahren DfB inkl. unveröffentlichte und rare Songs)
Single Veröffentlichungen
  • 2003 Eigentor (Digital Single)
  • 2006 Scene Police (Digital Single)
  • 2007 Eigentor (Hillbilly-Version 2007) (Digital Single)
  • 2007 Ramona (Wenn ich die Worte fassen könnte) (Kostenfreie Digital Single)
  • 2009 Wenn Du meinst (Digital Single) [5]
  • 2011 Lied Nr. 1 (Ein schöner Tag) (Digital Single) [6]
  • 2013 Bock auf Punkrock (Digital Single)[7]
  • 2014 Urlaub in den Misantropen (Digital Single)
  • 2016 Crystal von der Post / Billiger Trick (Digital Single)
  • 2016 Gesichtspogo (Digital Single)
  • 2017 Saufen Saufen Bullenstaat (Digital Single)
  • 2017 Outlaw (feat. Sl!n Strassenköter) (Digital Single)
  • 2017 Irgendwas mit Kölsch (Digital Single)
  • 2017 Lieblingsband (Digital Single)
  • 2017 Gott sei Punk (Digital Single)
  • 2019 Wie Blöd (Digital Single)
  • 2019 Nazis in den Zoo (Digital Single)

Samplerbeiträge (Auszug)

  • 2001 Nur geträumt (Nena-Cover), Schluss, aus vorbei (Kult41 – Nordstadtsampler)
  • 2002 Quo Vadis (Kimberly-Sampler)
  • 2006 Scene Police (Waste your time for Punkrock Vol.2)
  • 2006 Klauen (ПАНК СООБЩЕСТВО – Russischer Online-Sampler)
  • 2007 Eigentor (Hillbilly-Version 2007) (Schulanfang77 – The good, the bad and the ugly)
  • 2007 Ramona (Wenn ich die Worte fassen könnte) – Video Kings (Mucke zum Film) – OST
  • 2009 Sportbeutel Killer (Taugenix-Fanzine #10)
  • 2009 Wenn Du meinst (Blasmusik-Version) (Free! Music! Sampler)[8]
  • 2010 Gewöhnlich (Useless Fanzine #104)
  • 2010 Erwachsen (Free! Music! Sampler - Freeloaded) [9]
  • 2011 Stefan (KRAWMBL - A Tribut tuse Abstürzende Brieftauben)
  • 2011 Kesseltanz (Kassensturz BRD 5) [10]
  • 2011 Lied Nr. 1 (Free! Music! Sampler - Freemixter)[11]
  • 2012 Kesseltanz (Free! Music! Sampler - Freedom & Free Beer)[12]
  • 2013 Urlaub in den Misantropen (Zeltlager-Version) (Free! Music! Sampler - Viva la FreevoluCCión )[13]
  • 2014 Schulmilch-Report (Free! Music! Sampler - We love sharing )[14]
  • 2015 Urlaub in den Misantropen (Plastic Bomb #90)
  • 2015 Urlaub in den Misantropen (Kassensturz BRD 7) [15]
  • 2017 Gott sei Punk (Gott sei Punk - Der Sampler zum Festival)
  • 2018 Kesseltanz [No G20 Solisampler - Festival der Demokratie (Black Cat Tape-Sampler)]

Musik

  1. Kostenfreies Album Punkverräter
  2. Mixtape
  3. Kostenfreier Geburtstags-Sampler Endlich 18 - Das frivole Burgfräulein und Freunde
  4. Wullewupp Kartoffelknup (Kostenfreie Digitale Split-EP
  5. Wenn Du meinst (Digital Single)
  6. Lied Nr. 1 (Ein schöner Tag) (Kostenfreie Digital Single)
  7. Bock auf Punkrock (Kostenfreie Digital Single)
  8. Free! Music! Contest 2009 - Der Sampler
  9. Free! Music! Contest 2010 - Freeloaded
  10. Freepunk Records - Kassensturz BRD 5
  11. Free! Music! Contest 2011 - Freemixter
  12. Free! Music! Contest 2012 - Freedom & Free Beer
  13. Free! Music! Contest 2013 - Viva la FreevoluCCión
  14. Free! Music! Contest 2014 - We love sharing
  15. Freepunk Records - Kassensturz BRD 7

Literatur

  • Rope Schmitz Bonner Rock Lexikon, 2005

Weblinks