Chad Channing

Aus indiepedia.de
Wechseln zu: Navigation, Suche
Chad Channing
Herkunft: Seattle, Washington, USA
Geboren: 31. Januar 1967 (52 Jahre)
Aktiver Zeitraum: seit 1983
Genres: Grunge, Alternative Rock, Power-Pop
Instrumente: Schlagzeug, Gitarre, Bass, Gesang
Homepage: Chad Channings Biographie bei artistdirect.com
Bands:
Tic Dolly Row
Nirvana
Fire Ants
The Methodists
East of the Equator
Redband
Before Cars

Chad Channing war von 1988 bis 1990 Schlagzeuger bei Nirvana, hat aber auch bei zahlreichen anderen Bands wie Fire Ants oder The Methodists gespielt. Sein aktuelles Projekt nennt sich Before Cars.

Biographie

Der 1967 geborene Chad Channing wuchs auf der Seattle vorgelagerten Insel Bainbridge Island auf, wo zu seinen Jugendfreunden unter anderem Andy Wood (später Malfunkshun und Mother Love Bone) sowie Ben Shepherd (u.a. Soundgarden) zählten. Der zunächst sehr sportbegeisterte Channing war in seiner Kindheit und Jugend passionierter Fußballspieler, musste sich nach einem schweren Unfall allerdings eine neue Freizeitbeschäftigung suchen. Er erlernte zunächst das Bassspiel und stieg dann aufs Schlagzeug um, was schließlich in der Gründung der Band Tic Dolly Row gemeinsam mit Ben Shepherd resultierte. Diese spielte als Vorband von Nirvana, wodurch Channing Bekanntschaft mit Kurt Cobain und Krist Novoselic machte. Als Nirvana im Frühjahr 1988 schließlich einen neuen Drummer suchten, bekam Channing den Job und nahm mit den zukünftigen Grunge-Megastars unter anderem deren Debütalbum "Bleach" auf. (Er sorgte auch für den Kontakt zu Jason Everman, der erst die Aufnahmen für "Bleach" finanzierte und dann zeitweilig als zweiter Gitarrist bei Nirvana einstieg.) Bis 1990 kam es jedoch zu Differenzen zwischen Channing einerseits und Cobain sowie Novoselic andererseits, da Ersterer gerne mehr Anteil am Songwriting gehabt hätte und Letztere mit dem Schlagzeugspiel Channings unzufrieden waren. Der Drummer verließ daraufhin die Band in gegenseitigem Einvernehmen und wurde vom vormaligen Scream-Trommler Dave Grohl ersetzt.

Während Nirvana 1991 mit ihrem zweiten Album "Nevermind" der Grunge-Manie die Pforten öffneten, tat sich Chad Channing im selben Jahr mit den ebenfalls musikalisch vorbelastenen Brüdern Kevin und Brian Wood (Geschwister des inzwischen verstorbenen Andy Wood) sowie dem Bassisten Dan McDonald zur Quasi-Supergroup Fire Ants zusammen. Diese veröffentlichten eine Single sowie eine EP, doch zerriss es die Band im Verlauf des nun folgenden "bidding war" zwischen diversen Majorlabels. Nach dem Ende der Fire Ants arbeiteten Channing und McDonald weiter zusammen, diesmal unter dem Namen The Methodists eher in die Power-Pop-Ecke gehend und erstmals mit Channing als Sänger. Die Gruppe, ergänzt durch Sänger/Gitarrist Erik Spicer und Gitarrist John Hurd brachte 1997 das Album "Cookie" auf dem eigenen Label Mock Records heraus und konnte im Westküsten-Collegeradio durchaus punkten, löste sich 1998 allerdings ebenfalls wieder auf.

In den 2000ern hatte Chad Channing dann in schneller Abfolge gleich drei neue Projekte am Laufen: 2001 kamen zunächst East of the Equator zustande, die 2004 das von Jack Endino produzierte Album "Technology Nursery" veröffentlichten und recht klassischen Alternative Rock spielten. Die nächste Station Channings waren die 2005 gegründeten Redband, zu deren Mitgliedern u.a. auch Paul Burback zählte und die laut eigener Aussage eine Mischung aus Black Sabbath und Ska spielten, insgesamt aber eher als Spaßprojekt anzusehen waren. Das jüngste Projekt des in den vergangenen zwanzig Jahren zumindest optisch kaum gealterten Multiistrumentalisten nennt sich Before Cars, mit dem Chad Channing bislang eine Single sowie 2008 das Album "Walk Back" bei Flotation Records veröffentlicht hat und sich erstmals als Hauptsongschreiber im klassischen Pop-Rock-Bereich mit Country- und Grunge-Einschlag profilierte.

Referenzkünstler

Weblinks