Caroline Lufkin

Aus indiepedia.de
Wechseln zu: Navigation, Suche
Caroline
Caroline Lufkin
Herkunft: Okinawa, Japan
Geboren: 9. Januar 1981 (38 Jahre)
Aktiver Zeitraum: seit 2004
Genres: Indietronics, IDM
Instrumente: Gesang
Labels: Temporary Residence Ltd.
Bands:
Mice Parade

Caroline Lufkin ist eine aus Japan stammende Musikerin, die derzeit in Los Angeles, USA lebt und unter ihrem Vornamen veröffentlicht.

Biographie

Die in Okinawa geborene Caroline Lufkin wuchs als Tochter eines Amerikaners und einer Japanerin auf. Da Carolines Vater Marinesoldat war, zog die die Familie häufig um und wohnte sowohl in Japan als auch den USA. Ihre ältere Schwester Olivia ist seit 1996 als J-Pop-Star in Japan berühmt, Bruder Jeffrey spielt in der Liveband von Olivia. Caroline studierte von 1999 bis 2003 in Boston an der Berklee School of Music und verdiente anschließend Geld in Tokyo indem sie Gesangsspuren für japanische Popproduktionen und Werbejingles einsang. Auch Carolines Debütalbum sollte als japanischer Pop vermarktet werden. Da die Plattenfirma aber allzu viele Veränderungen an der Musik forderte, beschloss Lufkin, dass sie nicht Teil des Popgeschäfts bleiben wollte. Sie schickte ein Demo an das Label Temporary Residence Limited, bei dem bislang alle Platten von Caroline (ohne Nachnamen) erschienen.

Nach einer Singleveröffentlichung erschien 2006 Carolines Debütalbum „Murmors", von dem 2008 eine Remixversion erschien. 2007 hatte Caroline auf dem Festival South by Southwest ihren ersten Auftritt. Live wird sie von verschiedenen Musikern, unter anderem auch ihrem Bruder Jeffrey, unterstützt. Seit 2007 ist Caroline Mitglied von Mice Parade. Im Januar 2011 erschien schließlich Carolines zweites Album „Verdugo Hills".

Solo-Diskographie

Alben
Singles
Sonstige

Referenzbands

Björk, Emiliana Torrini, Sigur Rós

Weblinks