Brandon Flowers

Aus indiepedia.de
Wechseln zu: Navigation, Suche
Brandon Flowers
Brandon Flowers 2006
Brandon Flowers 2006
Herkunft: Las Vegas, Nevada, USA
Geboren: 21. Juni 1981(37 Jahre)
Aktiver Zeitraum: seit 2001
Instrumente: Gesang, Keyboard, Klavier
Labels: Island Records
Bands:
The Killers

Brandon Flowers, ist Frontmann, Sänger und Liedschreiber der US-amerikanischen Indierockband The Killers.

Biographie

Am 21. Juni 1981 in Las Vegas, Nevada als jüngstes von sechs Kindern geboren, wächst Flowers zunächst in Nephi, Utah auf, bis er mit seiner Familie wieder nach Las Vegas zieht, als er noch die Junior High School besucht. Neben vier Schwestern, die nach eigenen Angaben seinen Modegeschmack beeinflusst haben, hat Flowers einen zwölf Jahre älteren Bruder, der seinen Musikgeschmack entscheidend prägte. Von seinen Eltern wird er nach den Lehren der Kirche Jesu Christi der Heiligen der Letzten Tage (landläufig als Mormonen bezeichnet) erzogen, zu der sich Flowers noch heute bekennt.

Nachdem Flowers das College abgebrochen hatte, arbeitet er zunächst als Portier in einem Hotel in Las Vegas. Im Jahr 2001 muss er aus der Band Blush Response, einer Synthi-Pop-Band austreten, in der er Keyboard gespielt hatte. Bald darauf jedoch schließt er sich mit dem Gitarristen Dave Keuning zusammen, den er über eine Anzeige in einer Zeitung kennen lernt. Nach kurzer Zeit stoßen dann auch Bassist Mark Stoermer und Schlagzeuger Ronnie Vannucci hinzu, die The Killers komplettieren.

Das erste Album der Killers Hot Fuss erscheint im Jahr 2004, wird ein internationaler Erfolg und beschert Flowers die Präsenz auf einigen Titelblättern einschlägiger Musikmagazine.

Im August 2005 heiratet er seine Lebensgefährtin Tana Munblowsky auf Hawaii. 2007 wird das erste Kind des Paares geboren und 2009 das zweite.

2010 veröffentlicht Flowers sein erstes, von Brendan O'Brien produziertes Solo-Album "Flamingo" und die dazugehörige Debütsingle Crossfire, dazu erscheint ein Videoclip, in dem Oscar-Gewinnerin Charlize Theron mitspielt.

Solo-Diskographie

Alben
Singles/EPs

Charts

Jahr Titel Charts
D US UK A CH S F I NOR NL DK POR FIN MEX AUS NZ
2010 Flamingo 8 8 1
Singles
2010 Crossfire 34 8

Trivia

Brandon Flowers ist bekennender Mormone und bezeichnet sich selbst als amerikanischen Patrioten.

Viel spekuliert wird über die Sexualität des Sängers. Sein aktives Engagement für Homosexuelle sowie viele von ihm geschriebenen Texte wie "Andy You're a Star" oder "Somebody Told Me", die tatsächlich oder dem Anschein nach auf Homosexualität anspielen, haben dazu sicherlich beigetragen. Allerdings hat der Sänger in Interviews betont, nicht schwul zu sein, eine gewisse Verwirrung über seine Sexualität sei jedoch nichts Schlimmes. Dementgegen lehnt seine Kirche Homosexualität ab, ebenso Alkohol und Nikotin. Flowers trinkt, hat das Rauchen aber aufgegeben.

Darüber hinaus ist Flowers dafür bekannt, Bandkriege anzuzetteln, so zum Beispiel mit The Bravery, und äußerte sich mehrfach öffentlich und kritisch über Bands wie Fall Out Boy oder Panic at the Disco, deren EMO-Musik er als gefährlich bezeichnete. Später entschuldigte er sich bei besagten Bands und gab zu, nicht einmal deren Musik zu kennen. Auch Green Day wurde von Flowers kritisiert, da er es als sehr billig empfand, solch ein Lied wie "American Idiot" jungen Menschen, beispielsweise in England oder Deutschland vorzuspielen.

Referenzbands

Videoclips

Weblinks