Boasting

Aus indiepedia.de
Wechseln zu: Navigation, Suche

Ein Boaster (Anglizismus; engl. boasting für angeben) ist ein Rapper, der sich mit seinem Auftreten und selbstreferentiellen Lyrics selbst thematisiert und mit Coolness, physischer Kraft, Reichtum (Bling-Bling-Attitüde) oder besonderen Skills prahlt. Auch Drohgebärden zählen zum Boasten. Techniken des, oft auch komödiantisch angelegten, Braggadocio (von to brag für prahlen) sind seit dem späten 16. Jahrhundert bezeugt und in der Populären Musik besonders seit den 1990er Jahren im Rahmen von Old-School-, Battle- und Gangsterrap bekannt geworden.[1] Jay-Z gilt als einer derjenigen, die das Boasten im Hip Hop perfektioniert haben.[2] Braggadocio wird in den Szenen oft auch verwendet, um Kindern und jugendlichen Rappern den Weg zum Mikrofon zu erleichtern. Vorväter des Braggadocio im Hip Hop sind Run DMC, und es fragt sich, ob der Stil nicht zum Teil der Werbewirtschaft entlehnt ist:

Now the Adidas I possess for one man is rare / Myself homeboy got fifty pair
Got blue and black cause I like to chill / And yellow and green when it's time to get ill
Got a pair that I wear when I'm playin' ball / With the heal inside make me ten feet tall[3]

Einzelnachweise

  1. Eintrag [1] bei wikiwand.com
  2. Kathy Iandoli – 20 Best Lyrics From Jay-Z (2011) [2] bei boombox.com
  3. Run DMC – My Adidas (1986) [3] bei genius.com

Weblinks

  • Artikel Braggadocio [4] bei der en.wiki
  • Paul Edwards – How to rap (2009) [5] S. 25 bei Google books