Ben McMillan

Aus indiepedia.de
Wechseln zu: Navigation, Suche

Biografie

Ben McMillan war als Sänger von Skin Yard einer der Protagonisten der Prä-Hype-Ära der Musikszene von Seattle. Der 1961 geborene Musiker trat im April 1985 Skin Yard bei, die mit ihrer Mischung aus Post-Punk, Hardrock und Artrock einen eigenständigen Entwurf im Grunge-Kontext kreierten. McMillan machte sich außerdem einen Namen als Organisator von Konzerten und anderen Underground-Events in Seattle, war als Airbrush-Künstler aktiv und hatte eine eigene DJ-Strecke beim legendären örtlichen Radiosender KCMU. Bei Skin Yard sang er bis zu deren Ende 1992, hatte allerdings bereits 1989 zusammen mit Skin Yard-Drummer Scott McCullum mit Gruntruck ein neues Projekt aus der Taufe gehoben, das zumindest bis zum Release "Push" von 1992 einige Aufmerksamkeit auf sich ziehen und einige Touren mit Pantera und Alice in Chains ermöglichen konnte. Als Gruntruck durch einen langjährigen Rechtsstreit mit dem Label Roadrunner zur Inaktivität verdammt waren, schloss sich McMillan erneut mit Tom Niemeyer und Ex-Skin Yard-Drummer Scott McCollum zusammen, um unter dem Namen Mona Diesel weiter in der Grunge/Metal-Ecke Musik zu machen. Zwischendurch kam es aufgrund des fast identischen Line-Ups auch immer einmal wieder zu Gruntruck-Live-Reunions.

Ben McMillans Gesundheitszustand hatte sich im Verlauf des neuen Jahrtausends aufgrund einer chronischen Diabetes in Verbindung mit einem Blutgerinnungsproblem und Alkoholabhängigkeit stark verschlechtert, und im Dezember 2007 waren bereits beide Nieren des Musikers ausgefallen. Ben McMillan erlag seiner Krankheit am 28. Januar 2008. Er wurde 46 Jahre alt. Seine ehemaligen Mitmusiker von Gruntruck und andere Freunde aus der Musikszene von Seattle kündigten ein Projekt zum Gedenken an den Verstorbenen an.

Bands

Referenzbands

Weblinks