The Beatles – Abbey Road

Aus indiepedia.de
(Weitergeleitet von Abbey Road)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Abbey Road
The Beatles
Veröffentlicht: 26. September 1969
Label & Vertrieb: EMI
Albumlänge: 47:23 Min.
Produziert von: George Martin
Genre: Rock, Pop
Formate: LP, CD
Singles: 1969 – Something/Come Together
Chronologie

1968The Beatles (Weißes Album)

Abbey Road

1970 – Let It Be

"Abbey Road" ist das elfte und vorletzte veröffentlichte Studioalbum der Beatles. Es wurde zwar wenige Wochen nach den Sessions für "Let It Be" aufgenommen, erschien jedoch 1969, während "Let It Be" 1970 herauskam. Die Stücke von "Abbey Road" stellen die letzten gemeinsamen Aufnahmen aller vier Beatles dar.

Zum Album

Das "Weiße Album" war ebenso wie die weitgehend ihr Ziel – wieder "wie früher" eine Platte als Band aufzunehmen – verfehlenden Sessions zu "Let It Be" eine eher frustrierende Erfahrung für John Lennon, Paul McCartney, George Harrison und Ringo Starr gewesen. Die Beatles hatten sich in vielerlei Hinsicht auseinandergelebt: das alte Songwriting-Gespann Lennon/McCartney konnte sich kaum mehr auf etwas einigen, Yoko Ono war auf Wunsch ihres Ehegatten ständiger Studiogast, Harrison fühlte sich als Songschreiber eingeengt und nicht ernst genommen, und Ringo Starr stand mehr oder weniger hilflos dabei (eines seiner seltenen Zeichen des Widerstands war sein zeitweiliges Verlassen der Band während der "White Album"-Aufnahmen gewesen). Nachdem aus dem als "Get Back" geplanten "Wiedervereinigungs-Album" das resignative "Let It Be" geworden war, wollten die Fab Four angesichts des absehbaren Endes ihrer Zusammenarbeit nun tatsächlich noch einmal Songs als Band zusammen aufnehmen. Stammproduzent George Martin signalisierte seine Bereitschaft zur Zusammenarbeit, stellte aber die Bedingung, dass er im Studio den Ton angebe.

Dies klappte zum Teil auch, allerdings gab es trotzdem Empfindlichkeiten vor allem zwischen Lennon und McCartney, wobei ersterer am liebsten alle seine Songs auf einer und McCartneys Stücke (die Lennon als "granny music" abtat und zum Teil während der Aufnahmen das Studio verließ) auf der anderen Plattenseite gehabt hätte. McCartney ließ seinerseits seinen Frust über die Bandstreitigkeiten vor allem über finanzielle Dinge mit ihrem kriminellen Manager Allen Klein in You Never Give Me Your Money freien Lauf. Dafür zeigten Stücke wie Here Comes the Sun und das auch als Single ausgekoppelte Something aber auch George Harrisons Coming-Out als Lennon und McCartney mindestens ebenbürtiger Songwriter, und diverse andere Songs der Platte wie Come Together, Because oder das apokalyptische, im White-Noise-Orkan endende I Want You (She's So Heavy) erwiesen sich als Klassiker. Besonders hervorzuheben ist auch noch das mit 16 Minuten Länge fast die ganze zweite Plattenseite einnehmende Medley aus insgesamt acht Songs bzw. Fragmenten. Hierbei war die Idee von Martin und McCartney, das Konzeptalbum-Prinzip von "Sgt. Pepper's Lonely Hearts Club Band" wieder aufzunehmen (was Lennon bezeichnenderweise als Quatsch und "more granny music" bezeichnete, obwohl auch drei von ihm geschriebene Songs dabei waren). Zum Schluss des Albums folgte dann schließlich mit dem gerade einmal 23 Sekunden langen Her Majesty der erste Hidden Track der Musikgeschichte, der eigentlich nicht einmal auf die Platte gehört hätte, wenn die Tontechniker John Kurlander und Malcom Davies – beide angewiesen, "nichts wegzuwerfen" – ihn nicht schlichtweg ans Ende des Masterbandes geklebt hätten. So blieb das Stück – eine kleine halbironische Ode an die britische Königin – auf den ersten Plattenpressungen unerwähnt.

Legendär ist natürlich auch das Covermotiv, auf dem die vier Beatles den inzwischen wohl bekanntesten Zebrastreifen der Popgeschichte hintereinander überqueren (den man heute übrigens 24 Stunden am Tag per Webcam beobachten kann).

Line-Up

Tracklisting

Seite A

  1. Come Together (4:19)
  2. Something (3:02)
  3. Maxwell's Silver Hammer (3:27)
  4. Oh! Darling (3:27)
  5. Octopus's Garden (2:51)
  6. I Want You (She's So Heavy) (7:47)
  1. Here Comes the Sun (3:05)
  2. Because (2:45)
  3. You Never Give Me Your Money (4:03)
  4. Sun King (2:26)
  5. Mean Mr. Mustard (1:06)
  6. Polythene Pam (1:13)
  7. She Came In Through the Bathroom Window (1:58)
  8. Golden Slumbers (1:31)
  9. Carry That Weight (1:36)
  10. The End (2:05)
  11. Her Majesty (0:23)

Singles

  • 1969 Something/Come Together (Single, EMI)

Weblinks