Egotronic

Aus indiepedia.de
Wechseln zu: Navigation, Suche
Egotronic
Herkunft: Berlin, Deutschland
Aktiver Zeitraum: seit 2000
Genres: Elektropunk, Indie-Rock, Bit-Pop, Minimal Electro
Labels: Audiolith
Homepage: Webseite Egotronic
Line-Up:
Torsun (Gesang, Synthesizer) (Gründungsmitglied 2000)
Kilian (Synthesizer, seit 2013)
Chrü (Gitarre, seit 2013)
Roischi (Schlagzeug, seit 2013)
Ehemalige Mitglieder:
Hoerm (E-Bass, Gesang, seit 2000 bis Okt. 2007)
KT&F (Computer, Gesang, seit Okt. 2007 bis Nov. 2010)
Tili (Computer, seit 2010 bis 2012)
Endi (Umhängekeyboard, Gesang, seit 2007 bis 2013)

Die im Jahr 2000 gegründete Berliner Band wurde nach einigen selbst veröffentlichten Aufnahmen 2005 vom Audiolith Label unter Vertrag genommen. Im Oktober 2007 gab es einen Wechsel im Line-Up: Hoerm schied aus, die beiden neuen Mitglieder KT&F sowie Endi stießen hinzu. Seit 2010 übernimmt Till den Platz am Computer nachdem KT&F ausgeschieden ist. Dieser stieg 2012 allerdings wieder aus der Band aus, auch verließ Endi die Band im Jahr 2013. Im gleichen Jahr erschien die EP The Lost Tapes, die als digitaler Download erhältlich ist. Die EP beinhaltet sowohl Remastered-Versionen von alten, bisher unveröffentlichten Egotronic-Songs als auch neue Versionen diverser Koenig Ego-Songs, einer Vorgängerband von Egotronic. Ende 2013 schlossen sich auch Kilian, Chrü und Roischi der Band an, sodass Ende 2013 Egotronic auf diversen Konzerten und Festivals spielen konnten. Mit dieser Besetzung soll auch am 14. März 2014 das Album "Die Natur ist dein Feind" erscheinen.

Kollaborationen

  • 2007 "XTC-Boy" feat. Plemo
  • 2008 "Kotzen" feat. Walter Schreifels
  • 2010 "Was Soll's" (feat. Rüde & Yari)
  • 2010 "Ich kanns nicht sagen" (feat. Midimum)
  • 2010 "Das Leben ist tödlich" (vs. Saalschutz)
  • 2010 "Tonight" (feat. Danja Atari)
  • 2010 "You" (vs. Captain Capa)
  • 2010 "Volksküche" (feat. Plemo)
  • 2010 "Ich hab Zeit" (feat. Phil De Gap)
  • 2010 "Mehr Bass" (vs. JA!KOB)

Diskografie

Alben
Singles/EPs/MP3

Kompilationsbeiträge

  • "Weisz Nicht" auf Bis Auf Weiteres Eine Demonstration, Geräusche Für Den Tag Danach 2003
  • I Can't Relax in Deutschland 2005
  • "Ten German Bombers" auf Ballermann: Die Weltmeister-Hits 2006

Weblinks